E10: Kein Auto blieb stehen

Von: amv
Letzte Aktualisierung:
news auto amv e10
E10 gibt es seit Anfang 2011. Kein Fahrzeug ist bisher auf Grund des Ottokraftstoffes stehen geblieben. Foto: Angelika Warmuth/dpa

München. Seit Anfang 2011 wird an deutschen Tankstellen Super E10 angeboten, ein Ottokraftstoff mit einem Ethanol-Anteil von bis zu zehn Prozent. Nach Angaben des ADAC in München „ist bis heute kein einziger Fall von Schäden im Kraftstoffsystem eines Fahrzeugs bekannt geworden, das explizit für E10 zugelassen war“

Bei der Markteinführung war es seinerzeit zu heftigen Diskussionen um Pro und Contra der neuen Kraftstoffqualität verbunden mit der Befürchtung von Motorschäden gekommen. „Viele Autofahrer stehen dem Biokraftstoff nach wie vor skeptisch gegenüber“, bilanziert ADAC-Sprecher Andreas Hölzel.

Dabei ist kaum bekannt, dass auch herkömmliches Super bis zu fünf Prozent Bioethanol enthält. Als einen Pluspunkt von E10 nennt Hölzel: „Kein Ottokraftstoff ist günstiger. Der derzeitige Preisvorteil gegenüber Super E5 beträgt zwei Cent je Liter.“

Um Fehlbetankungen zu vermeiden, sind in Deutschland die E10-Zapfsäulen eindeutig gekennzeichnet. Jeder Autofahrer muss sicher sein, dass sein Fahrzeug Kraftstoff mit einem höheren Ethanol-Anteil ohne Schaden verträgt. Entscheidend für den Einsatz von E 10 sind die Angaben des Herstellers, die beispielsweise auf der Homepage des ADAC abrufbar sind.

Ausführliche Informationen gibt es unter www.adac.de/e10. Mit der Einführung war das Ziel verbunden, den Anteil von Biokraftstoffen zu vergrößern, um dadurch den CO2-Ausstoß und die Abhängigkeit von Mineralöl zu reduzieren. Durchgesetzt hat sich E10 bis heute nicht als Hauptsorte: Der Anteil des Bio-Sprits am gesamten Benzinabsatz beträgt gegenwärtig laut ADAC nur rund 14 Prozent. 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert