Essen - Darf man Motoröle mischen?

Darf man Motoröle mischen?

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Essen. Grundsätzlich können Motoröle unterschiedlicher Qualitäten und Zusammensetzungen problemlos miteinander vermischt werden. Der TÜV Nord rät aber, dabei die Vorgaben des jeweiligen Autoherstellers zu beachten.

Denn wer Öl mit geringerer Leistungsfähigkeit einsetze als für ein Fahrzeug empfohlen, riskiere Schäden am Motor.

Die Qualitätsunterschiede bei Ölen erklären sich durch die unterschiedliche Art ihrer Zusammensetzung: So besteht Motoröl aus mehreren Grundölen. Außerdem enthält es Zusatzstoffe - sogenannte Additive.

Diese verbessern zum Beispiel das Kaltstartverhalten bei tiefen Temperaturen oder die Schmierfähigkeit, so der TÜV Nord. Unterschieden wird zwischen Mineralölen und Synthetikölen. Beide Arten werden aus demselben Rohstoff gewonnen - nämlich Erdöl.

Allerdings ist beim Synthetiköl die Herstellung aufwendiger und der Schmierstoff deshalb teurer. Der Vorteil: Synthetisches Öl lässt sich besser mit Additiven versetzen als Mineralöl.

Die Homepage wurde aktualisiert