Biker: Auch bei Hitze mit Schutzkleidung

Von: amv
Letzte Aktualisierung:
Biker
Trotz der sommerlichen Hitze sollten Biker stets Schutzkleidung überziehen. Symbolfoto: dpa

Frankfurt. Ungeachtet der sommerlichen Hitze sollten Biker stets Kleidung mit Schutzwirkung überziehen. Das muss heutzutage nicht mehr zwingend eine schwere Lederkombi sein. Mittlerweile wird Schutzkleidung aus leichteren Synthetikstoffen angeboten, in die häufig sogar Protektoren eingearbeitet sind.

Der AvD in Frankfurt weist Motorradfahrer zudem darauf hin, dass bei intensiver Sonneneistrahlung, wie sie jetzt herrscht, der Kopf im Helm zu heiß werden kann. Kreislaufprobleme bis hin zum Kollabieren können die gefährliche Folge sein. Beim Kauf eines Helms sollte daher schon auf eine gute Durchlüftung geachtet werden. Wo möglich, mit offenem Visier fahren oder im Sommer Jethelme aufsetzen, raten die Fachleute.

Überhitzung kann auch luftgekühlten Motorradmotoren zusetzen. Deshalb sollten die Fahrer bei Halt vor roten Ampeln oder im Stau den Motor abstellen. Ebenfalls aus diesem Grund sollten stundenlange Fahrtstrecken vermieden und im Schatten geparkt werden. Zudem empfiehlt es sich, auf ausreichend Flüssigkeit, am besten Wasser, zu trinken. Auf gesüßte Getränke verzichten, weil sie das Durstgefühl verstärken können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert