Berlin - Bei Sonnenbrillen graue oder braune Gläser bevorzugen

CHIO Freisteller

Bei Sonnenbrillen graue oder braune Gläser bevorzugen

Von: amv
Letzte Aktualisierung:
sonnenbrille
Welche Farbe schützt Autofahrer am besten? Symbolfoto: Peter Kneffel/dpa

Berlin. Bei hitzeflirrenden Straßen oder tiefstehender Sonne kann Blendschutz lebenswichtig sein. „Wer bei Tempo 130 für nur eine Sekunde geblendet ist, legt 36 Meter im Blindflug zurück“, warnt Kerstin Kruschinski vom Kuratorium Gutes Sehen (KGS) in Berlin. Um solche Situationen zu entschärfen, sollten Autofahrer zu einer Sonnenbrille greifen.

Um solche Situationen zu entschärfen, sollten Autofahrer zu einer Sonnenbrille greifen. „Für das Autofahren eignen sich braune oder graue Gläser mit 65 bis 75 Prozent Tönung am besten“, empfiehlt die Fachfrau. Diese Sehhilfen verfälschten die Farben von Ampeln oder Schildern nur sehr wenig und ließen noch genug Licht durch, um sich im Verkehr zu orientieren.

Polarisierende Gläser vermindern zusätzlich Reflektionen, wie sie etwa nach einem Sommerregen auf der Straße entstehen können. Getönte Aufsteckclips und selbsttönende Gläser sind am Steuer eher ungeeignet. Dies gilt ebenfalls für Sonnenbrillen, die 90 Prozent des Lichts absorbieren (ab Kategorie 3). Auch der Mode sollte nicht übermäß8g Tribut gezollt werden. Breite Bügel und kleine Gläser schränken das Sichtfeld ein.

Wer Kontaktlinsen trägt, sollte im Auto Lüftung und Klimaanalage nicht auf höchster Stufe laufen lassen. Sowohl Zugluft als auch die kühle Luft können dazu führen, dass die Linsen schneller trocken werden und die Augen ermüden.

„Macht die Hitze dennoch eine Abkühlung oder Durchzug erforderlich, lassen Nachbenetzungstropfen die Augen wieder fit werden“, empfiehlt Kerstin Kruschinski und „egal welche Brille zum Einsatz kommt, sie sollte nicht im Auto bleiben“. Hier werden schnell Temperaturen von über 60 Grad erreicht, die Gläser und Fassung schädigen können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert