Zweijähriger erkundet Dortmund auf Socken

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:

Dortmund. Ein zweijähriger Junge hat am Freitag auf Socken die Straßen seiner Nachbarschaft in Dortmund erkundet.

Das mit Sweatshirt und Hose bekleidete Kleinkind fiel vier Kindern im Alter zwischen neun und zwölf Jahren auf, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte.

Der Neunjährige lieh dem durchnässten und frierenden Jungen seine Jacke. Auf die Fragen, wie sein Name sei und wo er wohne, konnte das Kleinkind den Schülern nicht antworten, die daraufhin die Polizei verständigten.

Auch diese kam bei der Befragung des Kindes nicht weiter. Gemeinsam fuhr man nun das Wohngebiet ab und fragte an Haustüren vergeblich nach einem vermissten Kind.

Wenig später trafen die vier Schüler auf die besorgte Großmutter des Zweijährigen. Die Jungen konnten die Dortmunderin beruhigen und meldeten sich abermals bei der Polizei. Diese brachte den kleinen Ausreißer zurück zu seiner Familie.

Die Großeltern und die Eltern des Jungen wohnen zusammen in einem Zweifamilienhaus. Der Enkel war bei seiner Oma zu Besuch gewesen und hatte deren Wohnung verlassen. Die Großmutter war davon ausgegangen, dass er -wie sonst- zurück zu seinen Eltern gehen würde.

Stattdessen überwog jedoch die Neugier des Jungen und er ging, ohne dass es jemand merkte, durch die Haustür direkt auf die Straße.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert