Udo Lindenberg jetzt als Wachsfigur im Hamburger Panoptikum

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:
Udo Lindenberg Wachsfigur
Dem Lindenberg das Näschen pudern: Maskenbildnerin Saskia Ruth gibt einer Wachsfigur von Udo Lindenberg den letzten Anstrich.

Hamburg. Panikrocker Udo Lindenberg hat seit Donnerstag einen Doppelgänger aus Wachs im Hamburger Panoptikum. Hayo Faerber, in vierter Generation Inhaber der seit 1879 bestehenden Schau und Urenkel des Panoptikum-Gründers, enthüllte gemeinsam mit Bildhauerin Saskia Ruth die Figur des Musikers und Malers.

Lindenberg selbst konnte daran nicht teilnehmen, da er zur Echo-Verleihung in Berlin weilte. Sein Double steht neben dem seines Freundes Otto Waalkes.

Sieben Jahre habe das Projekt bestanden, ehe Lindenberg sich modellieren lassen wollte, sagte Faerber. Seinem Haus sei es jedoch wichtig gewesen, da nicht nur die Beatles, sondern auch der Panikrocker gleich um die Ecke einst seine Karriere begonnen hat. Mit seiner „St.-Pauli-Poesie” habe er letztlich deutschen Texten in der Rockmusik zum Durchbruch verholfen.

Faerber verwies auf eine Ironie der Geschichte: Lindenberg, der mit seinem „Sonderzug nach Pankow” den starren Kultursozialismus von DDR-Staats- und SED-Chef Erich Honecker angeprangert und mit diesem Lederjacke gegen Schalmei getauscht hatte, sei fast 30 Jahre später nun im Panoptikum mit Honecker unter einem Dach vereint.

Bildhauerin Saskia Ruth arbeitete nach eigenen Angaben sieben Monate an Lindenberg. Besonders schwierig sei es gewesen, mit ihm Kontakt zu halten, da der Musiker extrem beschäftigt sei. Deshalb habe sie überwiegend nach Fotos modelliert. Der Musiker habe die Arbeit aber bis hin zu mehreren Änderungsvorschlägen aufmerksam begleitet. Für das originale Outfit stellte er unter anderem Hut, Sonnenbrille und schwarzen Frack mit goldenen Ärmelstreifen zur Verfügung.

Das Panoptikum an der Reeperbahn zeigt mehr als 130 Persönlichkeiten von Goethe über Winston Churchill und Hans Albers bis zu Angela Merkel und Papst Benedikt XVI. Ruth schuf seit 1986 mehr als 30 Figuren für das Haus. Aktuelles Projekt sei ein Wachsdouble von US-Präsident Barack Obama, verriet die Bildhauerin.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert