München - Senta Berger hält die Auseinandersetzung mit dem Tod für sinnlos

Senta Berger hält die Auseinandersetzung mit dem Tod für sinnlos

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
Senta Berger
Schauspielerin Senta Berger findet die heutigen Filmküsse abstoßend. Foto: dpa

München. Schauspielerin Senta Berger setzt sich mit dem Tod nicht auseinander.

„Ich halte es für völlig sinnlos, sich mit dem Ende zu beschäftigen”, sagte Berger der Zeitschrift „Bunte” laut Vorabbericht vom Mittwoch. Es sei einfach kein Thema in ihrem Leben.

„Das liegt mir nicht, dass gebe ich ehrlich zu”, gestand die 70-Jährige. Berger ist ab Donnerstag (22. März) in dem Kinofilm „Ruhm” zu sehen. Sie spielt die an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankte Rosalie.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert