Kathmandu/Aachen - „Rekord”: Nepalese bezwingt Mount Everest dreimal hintereinander

„Rekord”: Nepalese bezwingt Mount Everest dreimal hintereinander

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
kathmandu sherpa kame
Rekordhalter: Kame Sherpa (links), 51, wird mit dem traditionellen Willkommensgruß von Sherpa-Frauen am Flughafen Kathmandu empfangen. Foto: dpa

Kathmandu/Aachen. Ein Bergsteiger aus Nepal hat den Mount Everest drei Mal binnen weniger Tage bestiegen. Das berichteten lokale Medien am Dienstag. Der 51-jährige Kame Sherpa habe den Gipfel des welthöchsten Berges in neun Tagen ganze drei Mal erklommen - am 19., 23. und 27. Mai.

Vor ihm habe niemand den Mount Everest so oft binnen eines Monats bezwungen. Insgesamt hat Kame Sherpa die 8848 Meter hohe Bergspitze 14 Mal erreicht, hieß es.

Der Nepalese Apa Sherpa (52) hat den Berg im Himalaya insgesamt aber schon 21. Mal bezwungen. 2011 erklärte er, er werde künftig nur noch bis zum Basislager klettern.

Beim Versuch, den Gipfel des höchsten Berges der Erde zu besteigen, starben in den letzten beiden Maiwochen wenigstens zehn Menschen, vier gelten weiterhin als vermisst.

Unter den Toten war auch der Aachener Arzt Eberhard Schaaf (61), der in Herzogenrath praktizierte und gemeinsam mit seinem Freund und Berufskollegen Paul Thelen aus Würselen nach Nepal gereist war. Er starb nach seiner Gipfelbesteigung während des Rückweges am 19. Mai sehr wahrscheinlich an einem akuten Hirnödem infolge der Höhenkrankheit. Zwei Mitglieder derselben Expedition starben am gleichen Tag.

Der Mount Everest war vor 57 Jahren offiziell für Bergsteiger geöffnet worden. Als erste hatten der Neuseeländer Edmund Hillary und der Nepalese Tenzing Norgay am 29. Mai 1953 den Gipfel erklommen.

Die Homepage wurde aktualisiert