Niedecken wollte schnelles Comeback

Niedecken wollte schnelles Comeback

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
Wolfgang Niedecken
Dem Rockmusiker Wolfgang Niedecken ist nach eigener Aussage durch seinen Schlaganfall bewusst geworden, dass er mit 61 nicht mehr so leben kann wie mit 20. „Das heißt aber nicht, das ich jetzt mit dem Rollator durch die Gegend ziehe, also immer Gott weiß wie aufpasse und nichts mehr wage”, sagte der BAP-Sänger dem Berliner „Tagesspiegel” (Samstagausgabe). Foto: dpa

<bMünchen/Köln.</b> BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken wollte nach seinem Schlaganfall so schnell wie möglich wieder auf die Bühne. „Nie sind die Reaktionen des Publikums ehrlicher als bei einem Rockkonzert”, sagte der 61-Jährige dem Nachrichtenmagazin „Focus”.

„Während meiner Krankheit ging es mir sehr nah, wie die Leute mitgelitten haben. Und ich hatte ein Ziel: wieder auf die Bühne.” Der Kölschrocker hatte im November 2011 einen Schlaganfall erlitten. Die geplante Tour musste daraufhin verschoben werden. Anfang Mai feierte er sein Comeback.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert