Nic Romm aus Jülich spielt bei „Bully” mit

Von: Christoph Velten
Letzte Aktualisierung:
Nic Rom
Nic Rom aus Jülich spielt im neuen Wickie-Film mit.

Aachen. Nic Romm wurde 1974 im kanadischen Montreal geboren und wuchs in Jülich auf. Von 1997 bis 2001 besuchte er die Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Danach spielte er in vielen Kino- und Fernsehproduktionen mit, darunter „Crazy” und „Northern Star”.

Sein Wunsch, Tjure zu spielen, wurde im Mai 2008 Realität, als die Jury einer Castingshow den 35-Jährigen für die Rolle auswählte. Der Film, das ist anzunehmen, wird einer der Erfolgreichsten dieses Kinojahres.

Sie sind bald ein Kino-Star.

Romm: Mmmmh, weiß ich nicht. Kommt auf die Definition an.

Na ja, Sie spielen eine Hauptrolle in einem der absehbar erfolgreichsten Filme des Jahres 2009.

Romm: Dadurch habe ich dann eine gewisse Präsenz auf der Leinwand, richtig. Und ich hoffe, dass das gesehen wird und ich daraus beruflich Kapital schlagen kann.

Und Sie haben mit dem erfolgreichsten Regisseur Deutschlands gedreht.

Romm: Von Anfang an war mir klar, dass es, egal ob der Film gut oder erfolgreich wird, für meine Schauspielerei eine große Bereicherung sein wird. 40 Drehtage mit Bully zu arbeiten, ist eine reisige riesige Erfahrung.

Er gilt als Pedant, ähnlich wie Vicco von Bülow?

Romm: Beim Filmen geht es darum, ein gutes Ergebnis zu erzielen und nicht darum, besonders sorgsam miteinander umzugehen Durch seine Erfahrung auch als Schauspieler hat Bully ein enormes Gespür für Comedy-Timing und eine sehr genaue Vorstellung von dem, wie eine Szene auszusehen hat. Der Perfektionismus, den er ohne Zweifel hat, resultiert aus einem sehr gesunden Anspruch an das Produkt. Der Mann liebt Filme - und will gute Filme machen.

Hat das geklappt?

Romm: Bei einem Projekt wie „Wickie und die starken Männer” merkt man als Schauspieler relativ schnell, was am Ende dabei rauskommt. Man kennt das Drehbuch, man sieht die Kulissen, man genießt die Liebe zum Detail, mit der Filmcrew und Darsteller arbeiten. Dann freut man sich auf den Zeitpunkt, wenn der Vorhang aufgeht.

Und?

Romm: Ich habe den Film am Dienstag zum ersten Mal gesehen und bin beeindruckt. Es ist ein gelungener Abenteuerfilm, der Kinder in seinen Bann ziehen wird - ähnlich wie mich damals „E.T” oder die „Goonies”.

Kann man ohne diese großen Rollen überhaupt von der Schauspielerei leben?

Romm: Das kommt natürlich auf den Lebensstil an. Aber ich mache das jetzt seit zwölf Jahren und lebe ganz gut davon.

Was verdient ein Schauspieler? Romm: Das ist ähnlich unterschiedlich wie der Lebensstil Man verdient schonmal an drei Tagen das, was manch anderer in einem Monat verdient. Als freier Schauspieler kann man aber nicht davon ausgehen, dass man nach diesen drei Tagen gleich ein neues Engagement bekommt.

Da hilft es, populär zu sein? Romm: Es ist ein gesundes und berechtigtes Ziel, vom Zuschauer erkannt zu werden. Wichtig ist aber auch, dass die Redakteure, die Filme besetzen, denken: Den kennt das Publikum.

Weil populäre Schauspieler die Quote erhöhen?

Romm: Und der Erfolg eines Films an dieser gemessen wird, richtig. Deshalb ist es relativ wichtig, sich als Schauspieler einen Namen zu erarbeiten. Bei der Besetzung geht es oft genug nicht nur um Talent oder Schauspielkunst. Da wird gesagt: Ach, den kenn´ ich, den nehm´ ich.

Dann ist doch eine Rolle im neuen Bully Herbig Film wie ein Sechser im Lotto?

Romm: Es ist ein Glücksfall, egal, was sich daraus ergibt. Und wann hat man schon mal die Möglichkeit, eine Figur zu spielen, mit der man aufgewachsen ist?

Und dann darf man noch mit Schwert und Helm übers Wasser fahren.

Romm: Ja, klasse. Einen Abenteuerfilm wie „Wickie und die starken Männer” zu drehen, ist ein riesiges Vergnügen und schon deshalb ein Sechser im Lotto.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert