Mehrere Glatteis-Unfälle auf NRW-Straßen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Heek/Recklinhausen. Glatteis hat am Samstagmorgen in Nordrhein-Westfalen mehrere teils schwere Verkehrsunfälle verursacht. In Heek nahe Gronau fuhr eine 23-Jährige mit ihrem Auto in einer Kurve gegen einen Baum, nachdem sie auf glatter Fahrbahn vermutlich zu schnell unterwegs war.

Durch den Aufprall wurde die junge Frau durch das Fenster der Beifahrertür geschleudert und starb noch an der Unfallstelle. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war sie nicht angeschnallt.

In Haltern im Kreis Recklinghausen kam das Auto zweier Frauen wegen Eisglätte von der Straße ab und überschlug sich, die Insassen erlitten teils schwere Verletzungen. Eis brachte auch einen 80-jährigen Radfahrer in Marl zu Fall. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

In Hamminkeln bei Wesel wurden bei mehreren Glatteisunfällen nach Polizeiangaben drei Menschen leicht verletzt. Ebenfalls leichte Verletzungen erlitt eine junge Frau in Sendenhorst bei Münster, als ihr Wagen über Glatteis in den Straßengraben rutschte.

Insgesamt sei die Verkehrslage in Nordrhein-Westfalen jedoch verhältnismäßig ruhig gewesen, teilte die Landesleitstelle der Polizei mit.

Die Homepage wurde aktualisiert