Mario Adorf ist nicht rachsüchtig

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Mario Adorf hat während des Krieges längst nicht von allen Nazi-Verbrechen gewusst, obwohl er die Zeit „relativ bewusst erlebt” habe. „Das ganze Ausmaß kannte man nicht”, sagte er der „Bild”-Zeitung (Mittwochausgabe).

In seinem neuestem Film spielt Mario Adorf den Tschechen Burian, der am Ende des Zweiten Weltkriegs Sudetendeutsche ermorden ließ - darunter einen Nazi-Verbrecher, der Burians Bruder tötete. Obwohl er seine Filmfigur versteht, ist Rachsucht für Mario Adorf selbst ein fremdes Gefühl: „Ich konnte immer viel zu gut vergeben.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert