Bergisch Gladbach - Lecker, lecker: Festivals der Meisterköche

Lecker, lecker: Festivals der Meisterköche

Von: Christian Volbracht, dpa
Letzte Aktualisierung:
meisterkoch
Der Spanier Quique Dacosta richtet beim „Althoff Festival der Meisterköche” in Bergisch Gladbach Vorspeisenteller an. 700 Feinschmecker kamen zu dem Gourmet-Treffen ins Hotel Schloss Bensberg.

Bergisch Gladbach. Joachim Wissler schlägt in der Küche den Kartoffelbrei auf, während sein Team Teller auf Teller mit Felchen in Perigordsauce, Pfifferlingen und Orchideenblüten kredenzt. Kollege Nils Henkel, ebenfalls Drei-Sterne-Koch aus Bergisch Gladbach, setzt Taubenbrust im Lorbeer-Sud auf karamellisierte Zwiebeln und tropft schwarze Knoblauchsauce dazu.

Um solche Leckerbissen drängten sich unlängst im Schloss Bensberg, mit Blick auf Köln und den Dom, 700 Feinschmecker beim „Althoff Festival der Meisterköche”.

Gourmet-Treffen in Deutschland sind in. Mit leckeren Kostproben eröffnen die Meisterköche einem breiteren Publikum den Zugang zur Spitzengastronomie. Dabei kommen besonders Besucher aus der jeweiligen Region. Der Ansturm ist oft groß.

Von Krise war jedenfalls am vergangenen Wochenende in Bergisch Gladbach nichts zu spüren. Dort gab es einen bunten Mix aus Gourmettreffen und Lebensmittelmesse. 395 Euro war der Preis für ein 12-Gänge-Essen mit Wein, das Wissler, der jetzt als bester deutscher Küchenchef gilt, zusammen mit dem Spanier Quique Dacosta bereitete.

Am Sonntag servierte der Spanier (zwei Sterne) dann „Cuba Libre”, Gänseleberschaum mit Rum und Cola. Und Christian Jürgens (ebenfalls 2 Sterne) begeisterte mit einer „Tegernseekartoffel”. Das ist kein Erdapfel, vielmehr ein Mus aus Kalbstafelspitz, von elastischem Bratkartoffelgelee umhüllt.

Auf das Edel-Fressfest in Bergisch Gladbach folgt ab 11. September das 25. Schleswig-Holstein Gourmet Festival. Und vom 3. Oktober an geht erstmals „eat! berlin” an den Start, ein Feinschmeckerfest (bis 9. Oktober) in der Hauptstadt mit Prominenten wie dem Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann (70), dem Polit-Gourmet Joschka Fischer (63) oder dem Büffel züchtenden Schweizer Moderator Dieter Moor (53).

Die Attraktivität berechnet sich dabei nach den Bewertungen in den Restaurantführern. 16 Küchenchefs aus 7 Ländern mit 27 Michelin-Sternen und genau 193,5 Punkten im Gault Millau kochten in Bergisch Gladbach auf.

21 Sterne bietet das über mehrere Monate laufende Schleswig-Holstein Festival bei 32 Gala-Essen im ganzen Bundesland. Das wichtigste deutsche Kochfestival im Rheingau konnte in diesem Frühjahr sogar 45 Michelin-Sterne vorweisen.

Die meist von Sponsoren aus der Lebensmittel- oder Autobranche unterstützten Treffen sind nicht nur Werbung für Köche, Gastronomen, Produkte und Regionen, sondern auch Beweis für die wachsende internationale Bedeutung der deutschen Spitzengastronomie.

„Schön, wenn wir dafür etwas tun”, sagt Unternehmer Thomas Althoff, in dessen Hotels die Köche Joachim Wissler, Nils Henkel oder Christian Jürgens aus Rottach-Egern am Tegernsee arbeiten.

Der Kölner Raum wird dabei ein bisschen zum neuen Zentrum der Spitzengastronomie - und läuft damit Baiersbronn im Schwarzwald den Rang ab. Am 18. und 19. September findet in der Domstadt am Rhein erneut die „Chefsache” statt, ein Fachsymposium der Gastronomie mit dem Schwerpunkt neue Trends.

Im vergangenen Jahr war der Däne René Redzepi der Star, die Nr. 1 auf der etwas umstrittenen englischen Liste der besten Köche der Welt. In diesem Jahr sollen Nr. 3 und 4 der Liste aus Spanien und Italien nach Köln kommen: Andoni Luis Aduriz und Massimo Bottura. Sie wollen vor 2000 Besuchern ihre gastronomischen Kunststücke zeigen, allerdings ohne Kostproben für das Publikum.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert