Jon Bon Jovi wäre auch als Fabrikarbeiter glücklich

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
Jon Bon Jovi
ARCHIV - Bei Rock-Star Jon Bon Jovi (Foto vom 31.076.2011) darf jeder soviel zahlen wie er kann: Um Bedürftigen zu helfen, eröffnete er ein Restaurant im Stil einer Suppenküche. Auf der Speisekarte der „JBJ Soul Kitchen” in Red Bank (US-Bundesstaat New Jersey) stehen leckere Gerichte wie Rote-Beete-Salat, Gemüsesuppe und gebackener Fisch. Preise gibt es allerdings nicht. Gäste, die es sich leisten können, stecken 20 Dollar oder mehr in ein weißes Kuvert auf dem Tisch. Foto: dpa

Stuttgart. US-Rocksänger Jon Bon Jovi könnte auch ohne Musik leben. „Es macht mir nichts aus, mir die Hände schmutzig zu machen”, sagte der 50-Jährige den „Stuttgarter Nachrichten” (Mittwochausgabe). „Ich hätte kein Problem damit, zum Beispiel in einer Fabrik am Fließband zu stehen. Bloß jeden Tag im Anzug in so einer Bürozelle Schreibkram erledigen zu müssen, das wäre wirklich nicht mein Ding.”

Im Mai veröffentlichen Bon Jovi ein neues Studioalbum. Die Band habe sich dabei nicht auf Experimente eingelassen: „Wer möchte schon ein neues Bon-Jovi-Album hören, auf dem irgendein Rapper einen Gastauftritt hat? Ich auf jeden Fall nicht”, sagte der Musiker. Er kündigte „eine große Rockplatte, ein klassisches Bon-Jovi-Album” an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert