Johnny Depp kehrt Frankreich den Rücken

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
Johnny Depp
Johnny Depp (48), US-amerikanischer Schauspieler, verlässt seine jahrelange Wahlheimat Frankreich. Foto: dpa

London. Johnny Depp (48), US-amerikanischer Schauspieler, verlässt seine jahrelange Wahlheimat Frankreich. Wie die britische Tageszeitung „The Sun” berichtet, will sich der Darsteller des exzentrischen Captain Jack Sparrow („Fluch der Karibik”) in seiner Villa in den Hollywood-Bergen niederlassen und sich wieder mehr seinem Hobby, der Musik, widmen.

„Ob er allein geht oder mit seiner Familie, ist noch unklar”, sagte ein Informant dem Blatt zufolge.

In letzter Zeit hielten sich hartnäckig Gerüchte über eine angebliche Trennung Depps von seiner Frau, der französischen Sängerin, Vanessa Paradis (39) („Jole le taxi”). Die beiden sind seit 1998 liiert und haben zwei Kinder, Lily Rose und Jack. In seinem Haus in Hollywood habe sich Depp bereits ein eigenes Studio einbauen lassen, sodass er dort seine Songs aufnehmen kann. Er sei ein ziemlich guter Gitarrist.

Es sei daher kein Wunder, dass er einen Teil seines Vermögens in sein Hobby stecke. Depp gehört den Angaben zufolge zu den am besten bezahlten Charakterdarstellern in Hollywood.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert