Jimi Blue Ochsenknecht will aus seinen eigenen Fehlern lernen

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
Jimi Blue Ochsenknecht
Der Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht bei der Autogrammstunde zu seinem neuen Film „Kleine Morde”. Foto: dpa

Hamburg. Jimi Blue Ochsenknecht (20) will als sich Schauspieler nicht auf Ratschläge verlassen. Für die Hinweise seines Vaters Uwe Ochsenknecht (56) sei er dankbar, aber er wolle seine eigenen Erfahrungen machen, sagte er dem Magazin „OK”.

„Also früher hat er uns das immer angeboten, wenn wir Hilfe brauchen, dass er da ist und wir ihn immer fragen können. Aber ich wollte es halt immer selber lernen und dann auch selber auf die Schnauze fallen” sagte der 20-Jährige. Im Hinblick auf seine Schauspielkarriere habe er sich weiter entwickelt und fühle sich jetzt reifer. „Ich weiß jetzt auf jeden Fall, was ich will.

Ich glaube, wenn man noch jünger ist, weiß man das halt nicht wirklich, da ist man ja immer noch auf der Suche. Ich will weiterhin Filme machen, ich will ernst genommen werden”, sagte Ochsenknecht Junior. Am 20. September läuft sein neuer Film „Kleine Morde” in den deutschen Kinos an.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert