Gwen Stefani opferte für neues No-Doubt-Album viel Familienzeit

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
gwenbild
Ganz schön schrill: Gwen Stefani bei ihrem Konzert in Düsseldorf. Der laufende Kostümwechsel ist ihr Showprinzip. Foto: Thomas Brill

New York. Gwen Stefani (42), US-Sängerin, war während der Arbeit an dem neuen Album „Push and Shove” ihrer Band No Doubt zwischen Familie und Beruf hin- und her gerissen.

„Ich bin stromaufwärts geschwommen in dem Versuch, alles, was Familie und Kinder eben mit sich bringen, unter einen Hut zu bekommen. Es war unmöglich, das alles zu bewältigen”, sagte die zweifache Mutter der Onlineausgabe des US-Magazins „Marie Claire”.

Ihr Tag habe mit Sport begonnen. Anschließend habe sie ihre Söhne, Kingston (6) und Zuma (4), in die Vorschule gebracht, um Zeit für ihre drei Modelinien und die Musik zu haben. „Im Tonstudio dachte ich oft Können wir das jetzt machen, ich verpasse Zeit mit den Kindern. Es war wirklich hart.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert