Gerhard Polt kümmert sich nicht um seine Außenwirkung

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
gerhard polt
Will sich nicht mit seinen eigenen Fehlern beschäftigen: der Kabarettist Gerhard Polt. Foto: dapd

München. Kabarettist Gerhard Polt will sich nicht mit seinen eigenen Fehlern beschäftigen. „Das ist nicht meine Aufgabe”, zitiert der „Focus” aus einem Interviewbuch von Herlinde Koelbl. Ihn kümmere seine Außenwirkung nicht: „Vielleicht steht einmal auf meinem Grabstein vier plus”, sagte Polt.

Im Mai feiert der Autor und Schauspieler seinen 70. Geburtstag. „Der größte Fehler für mich wäre Freudlosigkeit”, sagte er. „Wenn du keine Freude hast, bist du eine arme Sau.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert