Entgleister Zug legt Bahnverkehr in Belgien lahm

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Mons. Zum dritten Mal innerhalb von drei Wochen hat sich in Belgien ein Zugunfall ereignet.

Eine entgleiste Regionalbahn legte am Dienstagmorgen den Bahnverkehr im Süden Belgiens lahm. Der Zug war nach Angaben der Bahngesellschaft Infrabel um 5.30 Uhr im Bahnhof von Mons aus den Gleisen gesprungen. Verletzt wurde niemand, da in dem Zug keine Fahrgäste saßen. Die Strecke Mons-Brüssel wurde gesperrt, Pendler mussten in Busse umsteigen.

Mitte Februar waren bei einem schweren Zugunglück in Buizingen bei Brüssel 18 Menschen ums Leben gekommen. Vor fünf Tagen fuhr in Glons bei Lüttich eine Lokomotive auf einen Güterzug auf, verletzt wurde niemand. Die Unfälle hatten eine Diskussion über die Sicherheit der Bahnstrecken im Land ausgelöst, weil viele Züge immer noch nicht über moderne Notbremssysteme verfügen, die in anderen Ländern längst Standard ist.

Die Homepage wurde aktualisiert