London - Bee-Gees-Sänger Robin Gibb zu Grabe getragen

Bee-Gees-Sänger Robin Gibb zu Grabe getragen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
bee gees robin gibb
Die Popgruppe Bee Gees, bestehend aus den Brüdern Maurice, Barry und Robin Gibb (von links) bei einem Auftritt im Jahr 1991. Foto: dpa

London. Hunderte Fans, Angehörige und Freunde haben am Freitag Bee-Gees-Star Robin Gibb die letzte Ehre erwiesen. Der Sarg mit der Leiche des großen Musikers wurde von vier schwarzen Pferden in einer gläsernen Kutsche von Gibbs Wohnhaus im Städtchen Thame bei Oxford zur Kirche St. Mary gezogen, wo die Trauerfeier stattfand.<br />

Den Ablauf der Trauerfeier hatte Gibb nach Angaben seiner Familie in seinem Testament festgelegt. „Er wollte seiner Stadt und seinen Fans ein letztes Lebewohl sagen”, hieß es. In der Kirche sollte der Bee-Gees-Song „I Started A Joke” gespielt werden.

Robin Gibb war am 20. Mai im Alter von 62 Jahren in London gestorben. Er hatte an Leber- und Magenkrebs gelitten und viele Monate dagegen gekämpft. Als Todesursache wurde schließlich Nierenversagen festgestellt.

Ein Dudelsack-Spieler ging dem Trauerzug durch das Städtchen in Oxfordshire, wo Gibb mit seiner Familie 19 Jahre lang gelebt hatte, voran. An den Straßen hatten sich hunderte Fans und Schaulustige versammelt.

Die Trauergemeinde wurde von Robin Gibbs Bruder und Bee-Gees-Mitglied Barry (65), seiner Witwe Dwina sowie den Kindern Spencer, Melissa und RJ angeführt. Gibbs Mutter war nach Informationen der BBC aus Australien zur Trauerfeier eingeflogen. Unter den Trauergästen war auch der Magier Uri Geller.

Robin Gibb hatte schon im Alter von 17 Jahren mit „Massachusetts” seinen ersten Welthit gelandet. In den 70er Jahren erlebten die Bee Gees im Disco-Zeitalter einen zweiten Frühling.

Die Homepage wurde aktualisiert