Anzeige
zur Webansicht Fr. 17.11.2017

Liebe entflammte in Monschau: Niederländer kehren zurück


Letzte Aktualisierung:

Monschau. Ihren 50. Hochzeitstag haben Anna und Hennie Moonen aus den Niederlanden am Donnerstag in Monschau verbracht – dort, wo sie sich im Sommer 1963 kennengelernt haben.

Image
In Monschau begann ihre große Liebe: Zum 50. Hochzeitstag haben Anna und Hennie Moonen den für sie wohl romantischsten Ort wieder besucht.

Zum ersten Mal hatte sie ihn im Lütticher Hof gesehen. „Oh, was ein netter Kerl“, dachte Anna. Hennie nächtigte damals auf dem Campingplatz im Rosental. Am nächsten Tag wollte er in der Rur baden, hatte aber keine Badehose dabei. Also suchte er in den Geschäften der Altstadt nach einer passenden Hose. Als er ratlos vor den Badehosen stand, lief ihm Anna wieder über den Weg. Er erinnerte sich an die Begegnung vom Vorabend und fragte sie, welche Hose er nehmen soll. Sie zeigte auf eine und er kaufte sie. Wieder trennten sich die Wege...

Am Abend auf dem Campingplatz lief er ihr mit Badetasche über den Weg. „Hoho, de Koffie is klaar“, sagte Anna und lud ihn ein. „Essen war da nicht mehr so wichtig“, erzählen beide heute lachend. Den Rest des Urlaubs in Monschau haben sie dann gemeinsam verbracht. Anna lebte damals in Groningen und Hennie in Den Haag. Hennie wollte sie auf dem Rückweg von Monschau mit dem Moped besuchen. Der Umweg mit dem Bromfiets betrug rund 150 Kilometer. Von da an besuchten sie sich jedes Wochenende mit dem Zug.

Am 22. Mai 1964 gaben sie sich in Sappemeer in der Provinz Groningen das Ja-Wort. Heute leben Anna und Hennie in Arnheim, haben zwei Töchter, zwei Schwiegersöhne und fünf Enkel.

Zur Silberhochzeit , zum 50. Jahrestag ihres Kennenlernens und nun zum Jubiläum am Donnerstag haben sie Monschau wieder besucht. Am Wochenende kommt die Familie in einem Bungalowpark in Wert zum Feiern zusammen. Die Töchter der Eheleute Moonen haben ihre Ehemänner übrigens ebenfalls im Urlaub kennengelernt.

 Leserkommentare (0)

Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.