Kommentiert: Schön altmodisch

15556316.jpg

Kommentiert: Schön altmodisch

Ein Kommentar von Amien Idries

Eigentlich ist „Aktenzeichen XY“ ein TV-Format, das mit dem Begriff altbacken noch recht wohlwollend beschrieben ist. Und eigentlich ist die Sendung in Zeiten des Internets überhaupt nicht mehr nötig.

Fahndungen lassen sich über Soziale Netzwerke viel effektiver und publikumswirksamer streuen und als niederschwelliges Sprungbrett für „große“ Schauspielerkarrieren gibt es heute Reality-TV. „Aktenzeichen XY“ war allerdings immer mehr als bloße Tätersuche. „Ede“ Zimmermann brachte den Thrill in die Wohnzimmer der Nation, wo man sich wohlig gewärmt reale Fälle in meist surrealer Inszenierung anschaute – und sich fürchtete.

Zunächst sehr, dann immer weniger, bis die Furcht vollends dem Amüsieren über dieses irgendwie schon immer altmodische Format wich. Auch mit Rudi Cerne lebt XY also in erster Linie von Nostalgie. Das wird wohl nicht für die nächsten 50 Jahre reichen, für ein paar wohlige TV-Stunden langt es aber allemal.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert