Glossiert: Januar, ein echter Underdog-Monat

FuPa Freisteller Logo
Anne Vogd Kolumnistin

Glossiert: Januar, ein echter Underdog-Monat

Ein Kommentar von Anne Vogd

Der Januar ist und bleibt der ‚Underdog‘ unter den Monaten! Gut, er hat’s auch wirklich nicht leicht. Im Dezember ist mein Garten lichtertechnisch so aufgebrezelt, dass man ab 17 Uhr mit einem Landeversuch eines Passagierflugzeugs rechnen muss. Und jetzt?

12 Grad, Dauerregen. Ein Monat, in dem ich zu 90 Prozent aus Schal bestehe. Der Januar ist deprimierend und erkältungsfördernd.

Ich hätte mir mal besser zu Weihnachten einen Wecker schenken lassen, der nach dreimaligem ‚Snooze‘ automatisch eine Krankmeldung an die Personalabteilung schickt. Aber nein: Die Pflicht ruft. Ich denke noch: ‚Sag ihr, ich rufe zurück‘. Dann raffe ich mich auf. Die Straßen sind voll. Weihnachtsferien vorbei. Fährst du rechtzeitig los, bist du viel zu früh da. Fährst du pünktlich los… Vollsperrung wegen entflohenem Schneefloh auf der A 44. Immer!

Der Januar ist ein Looser-Monat. Silvester hatte ich noch gedacht: raus aus dem Trostpreiskörper! Ich werde jetzt Sport machen, mich gesünder ernähren und nach 20 Uhr gar nichts mehr essen. Eine Woche lang dachte ich das. Gestern habe ich Küchenkräuter gekauft und überlegt, ob ich sie gleich wegwerfen soll oder erst, wie sonst üblich, in einer Woche.

Und mit dem ‚nach 20 Uhr nichts mehr essen‘ – das hat auch nicht funktioniert. Ist ja auch völlig ignorant gegenüber seinem Körper! Der sagt, ich bin hungrig, und du gehst nicht drauf ein. Wenn ich später am Abend noch mal auf die Toilette muss, sage ich doch auch nicht ‚sorry, es ist nach 20 Uhr. Das geht jetzt nicht mehr‘.

Immer diese nicht eingehaltenen Vorsätze! Wobei, ganz ehrlich, wer immer versagt, ist doch auch zuverlässig, oder? Für nächstes Jahr werde ich mir nichts vornehmen. Damit werde ich auf jeden Fall Erfolg haben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert