Stolberg/Kornelimünster - Zweimal Klassik in alter Abtei

Zweimal Klassik in alter Abtei

Letzte Aktualisierung:
9550706.jpg
Sayaka Schmuck, Benyamin Nuss und Axel Hess (v.l.) versprechen Kammermusik auf höchstem Niveau.

Stolberg/Kornelimünster. Die Kultur-Initiative Kornelimünster präsentiert gleich zweimal ein Kammerkonzert mit dem Wupper-Trio. Sayaka Schmuck, Klarinette, Benyamin Nuss, Klavier, und Axel Hess, Violine, interpretieren Werke von Ludwig van Beethoven, Benyamin Nuss, Max Bruch und Astor Piazzolla.

Die Konzerte finden am Samstag, 28. Februar, 18 Uhr, und am Sonntag, 1. März, 18 Uhr, in der ehemaligen Reichsabtei in Kornelimünster, Abteigarten 6, statt.

Das Wupper-Trio ist ein junges Ensemble mit Sayaka Schmuck (Klarinette, NDR Hannover), Axel Hess (Violine und Viola, Sinfonieorchester Wuppertal) und dem exklusiv bei der „Deutschen Grammophon“ unter Vertrag stehenden Pianisten Benyamin Nuss, das feinste Kammermusik auf höchstem Niveau bietet. Die drei preisgekrönten jungen Musiker verbinden eine langjährige Bühnenerfahrung, ausgezeichnete Beherrschung ihrer Instrumente und die Liebe zur Kammermusik.

Das Publikum zeigt sich überall begeistert von den charismatischen Auftritten des Trios sowie seinen vielfältigen Programmen, die Originalkompositionen für diese Besetzung etwa von Mozart und Bruch, mitreißende Bearbeitungen der Tangos von Piazzolla bis hin zu Stravinskys „Geschichte vom Soldaten“ in einer eigenen und einzigartigen Triofassung mit Schauspieler beinhalten.

Sayaka Schmuck, geboren 1980 in Bad Waldsee, studierte an den Musikhochschulen Weimar bei Professor Martin Spangenberg, in Hannover bei Professor Johannes Peitz und an der „Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin“ bei Professor Wenzel Fuchs. Sie ist Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe, gewann 1998 den „Concursul International de Muzica Jeunesses Musicales“ in Bukarest, erhielt im selben Jahr einen Preis bei den Internationalen Stockhausen-Meisterkursen und im Jahr 2000 den „Hans-Sikorski-Gedächtnispreis“ der „Deutschen Stiftung Musikleben“ und hatte Engagements im Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, im Cairo Symphony Orchestra, an der Staatsoper Hannover, der Komischen Oper Berlin und im Sinfonieorchester Wuppertal. Ab Februar ist sie Klarinettistin der NDR Radiophilharmonie Hannover.

Axel Hess, geboren 1970 in Düsseldorf, studierte an der Musikhochschule Düsseldorf bei Professor Michael Gaiser. Sein Konzertexamen absolvierte er im Jahre 1999. Er war mehrfacher Bundespreisträger beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ und Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie, des European Union Youth Orchestra, des Ensembles Neue Musik Düsseldorf und der Westdeutschen Sinfonia. Konzertreisen führen ihn durch ganz Europa, Asien und Amerika. Seit 1997 ist er 1. Geiger im Sinfonieorchester Wuppertal und wurde zeitgleich Mitglied des Martfeld-Quartetts.

Benyamin Nuss (1989) erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von sechs Jahren. Inspiriert und gefördert wurde er von seinem Vater, dem Posaunisten Ludwig Nuss, und dessen Bruder Hubert, einem Pianisten, beide international renommierte Jazzmusiker und Komponisten. Seit 2008 studiert er an der Musikhochschule Köln bei Professor Ilja Scheps und ist seit 2010 exklusiv bei dem weltweit renommierten Klassiklabel Deutsche Grammophon unter Vertrag. Sein Debüt-Album „Nuss plays Uematsu“ mit Videospielmusik im klassischen Kontext schafft es aus dem Stand in die Klassikcharts. Er konzertiert etwa mit den Orchestern von Stockholm, Tokio, Chicago, des WDR und der Deutschen Radiophilharmonie.

Kartenvorverkauf bei Bürobedarf Rieger, Telefon 02408/6034, Buchhandlung Brand, Telefon 0241/526251, und Buchhandlung Lausberg, Walheim, Telefon 02408/8645.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert