Zwei souveräne Siege, aber auch zwei deutliche Misserfolge

Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Vicht. Alle Vichter Nachwuchsteams im Einsatz: Es gab zwei souveräne Auswärtssiege, aber auch zwei Misserfolge.

Gegen den Tabellenletzten der Jungen-Verbandsliga, TTC Bonn-­Duisdorf, gewann die 1. Mannschaft des TTC Vicht glatt mit 8:1. So gaben sich Max Albracht, Luca Winandi, Max Jöbges und Sebastian Kirch bei ihrem zweiten Saisonspiel keine Blöße und lagen nach den Doppeln und Erfolgen von Albracht/Winandi sowie Jöbges/Kirch schnell in Führung.

Während anschließend Winan­di nach einem 0:2-Rückstand das Spiel drehte und mit 3:2 die Oberhand behielt, lag Albracht mit 2:1 vorne, kassierte den Ausgleich und machte schließlich ebenfalls wie Winandi mit 11:8 im Entscheidungssatz „den Sack zu“. Kirch sorgte mit seinem ungefährdeten 3:1-Sieg für einen beruhigenden 5:0-Vorsprung. Zwei klare 3:1-Siege von Albracht und Winandi im oberen Paarkreuz sorgten für die 7:1-Führung der Vichter. Den Schlusspunkt setzte dann ein gut aufgelegter Kirch, der allerdings zu kämpfen hatte, ehe ein 3:2-Erfolg zu Buche stand.

Nach diesem wichtigen Sieg befindet sich die „Erste“ auf dem 6. Tabellenplatz und weist 12:10 Zähler auf. Der Doppelspieltag beschert den Kupferstädtern an eigenen Tischen den zwei Punkte besser dastehenden Team von TTC indeland Jülich II und einen Tag darauf kommt der Tabellenvorletzte VB Bergbuir. Gelingt es den Vichtern, machbare Punkte einzufahren, hat die 1. Jungenmannschaft als Aufsteiger praktisch den Klassenerhalt geschafft.

Vom Auswärtsspiel in der Bezirksliga beim 1. FC Köln III kehrte die 2. Jungenmannschaft mit einer 4:8-Niederlage zurück. Ingolf Esser, Sandro Baumgarten, Joshua Stein sowie als Ersatzmann Tim Montag aus der 3. Mannschaft verloren drei Einzel in Folge, ehe Stein mit einem 3:1-Sieg das Resultat verbesserte. Ein klarer 3:0-Erfolg von Esser führte zum 4:7. Anschließend zog jedoch Stein mit 1:3 Sätzen den Kürzeren, und die Auswärtsniederlage war besiegelt. Als Tabellenfünfter hat die „Zweite“ 2:4 Zähler auf dem Konto und erwartet am kommenden Spieltag an eigenen Tischen den souveränen Tabellenführer TTC Unterbruch. Hier zu punkten, dürfte für die Kupferstädter äußerst schwierig werden.

Das Auswärtsspiel der Kreisliga bei DJK Arminia Eilendorf endete für das 3. Jungen-Team mit einer 1:8-Niederlage. In der Aufstellung mit Lukas Meyer, Niklas Block sowie als Ersatz Leon Laloire und Nico Heintz aus der Schülermannschaft hatten die Vichter in Aachen nicht viel zu bestellen. Zur ersten Heimpartie erwartet die „Dritte“ Borussia Brand. Dabei sollte der erste Sieg gelingen.

Bei ESV Würselen setzte sich die 1. Schülermannschaft klar mit 8:2 durch. Gleich nach den Doppeln von Bertram/Kalic sowie Laloire/Heintz stand es 2:0. Jeweils zwei Siege steuerten Bertram und Laloire bei, Kalic und Heintz entschieden ihre letzten Einzelpartien für sich. Mit 5:1 Zählern führt das Quartett nun die Kreisliga-Tabelle an und erwartet mit DJK Raspo Brand an eigenen Tischen einen spielstärkeren Gegner.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert