Stolberg-Breinig - Zwei Generationen, ein Traum: Kaiserpaar

Zwei Generationen, ein Traum: Kaiserpaar

Von: Milena Sous
Letzte Aktualisierung:
4813635.jpg
Freuen sich auf ihre Zeit als Kaiserpaar: Ellen Wirtz und Sebastian Jorik werden am Sonntag von den Sündenböcken gekrönt. Foto: M. Sous

Stolberg-Breinig. Generationenübergreifende Zusammenarbeit hat momentan Hochkonjunktur. Da ist es nicht verwunderlich, dass das auch im Karneval so sein kann. Jung trifft auf, nun ja, ein bisschen älter als ganz jung. Das gilt in diesem Jahr für das (streng genommen zukünftige) Kaiserpaar der KG Sündenböcke aus Breinig.

Denn an der Seite des mit 23 Jahren jüngsten Kaisers in der Geschichte der Sündenböcke, Sebastian Jonik, steht die 41-jährige Ellen Wirtz. „Wir sind schon eine ziemlich schräge Konstellation“, meint Wirtz. Aber was passt denn besser in den Karneval als eine gewisse Schrägheit?

„Wir wollen in dieser Session den Brückenschlag darstellen, der unseren Verein in der vergangenen Zeit so geprägt hat – ein Brückenschlag zwischen den Dingen, die unseren Verein jahrelang ausgemacht haben, und denen, die auch immer wieder mal verändert wurden und neu sind“, fasst die neue Kaiserin ihre Ziele für die nächsten Wochen zusammen.

Die Tatsache, dass sie in diesem Jahr das Kaiserpaar stellen, kam für beide mehr oder minder überraschend, denn im Voraus weiß allein das vorherige Kaiserpaar, wem diese Aufgabe zuteil wird. Wirtz wurde in ihrem Sommerurlaub am Bodensee von einem Anruf überrumpelt, in dessen Verlauf ihr vom damaligen Kaiserpaar mitgeteilt wurde, dass sie sogleich zur Kaiserin gemacht werden würde, Widerspruch zwecklos. Auch Jonik war perplex, als bei eben dieser Bekanntgabe auf dem Sommerfest der Sündenböcke sein Name fiel. „Ich hatte immer mal wieder so ein bisschen damit rumgeblödelt, aber wirklich gerechnet hab ich damit nie“. Die Freude war bei beiden natürlich dennoch groß.

In seiner Familie habe keiner sonderlich viel mit Karneval zu tun, sein gesamter Freundeskreis hingegen sei beinahe vollzählig Mitglied bei den Sündenböcken, erzählt Sebastian Jonik. Ellen Wirtz ist gleich mit einem Sündenbock verheiratet, der Ehemann ist zwar inaktiv, aber es geht ja schließlich um das Vermögen, die karnevalistische Begeisterung nachempfinden zu können. Ihr Thema in diesem Jahr sind die Panzerknacker, und das Kaiserpaar ist damit sehr zufrieden. „Besonders freuen wir uns darüber, dass so viele Leute aktiv mitmachen wollen. „Und das macht ja auch ein gutes Motto aus“, so Wirtz.

Ein Anfang bringt logischerweise auch immer ein Ende mit sich. Und so bedeutet die Krönung von Kaiserin Ellen und Kaiser Sebastian am kommenden Sonntag, 20. Januar, im Anschluss an das karnevalistische Hochamt in der Kirche St. Barbara in Breinig um 9.30 Uhrfür das noch amtierende Kaiserpaar Ralle (Rother) und Josef (Oebel), dass ihre Amtszeit endgültig vorbei ist. Nach der Messe begeben sich die Karnevalisten zum traditionellen Himmel- und Äd-Essen im Pfarrheim Goldener Stern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert