Stolberg - Zur Stadtparty halten die Busse an anderen Stellen

Zur Stadtparty halten die Busse an anderen Stellen

Letzte Aktualisierung:
Die Aseag-Busse müssen am Woc
Die Aseag-Busse müssen am Wochenende in Stolberg andere Wege nehmen.

Stolberg. Anlässlich der Stadtparty in Stolberg wird ab Freitag, 7. September, 16.45 Uhr, bis zum Betriebsende am Sonntag, 9. September, die Stolberger Innenstadt - Salmstraße, Rathausstraße, An der Krone - für den gesamten Verkehr gesperrt.

Am Mühlener Ring werden auf dem Parkplatz an den Bahnschranken die Ersatzhaltestellen für den Mühlener Bahnhof eingerichtet. Die Umleitung der Buslinien 1, 8, 22, 25, 48, 61 und 125 Fahrtrichtung Stolberg Altstadt erfolgt ab der Eisenbahnstraße über Europastraße und Mühlener Ring zur Ersatzhaltestelle Mühlener Bahnhof / Parkplatz, Mühlener Ring, Europastraße zur Haltestelle Finkensief und weiter den normalen Linienweg. In Gegenrichtung wird die gleiche Umleitung gefahren.

Die Haltestellen Salmstraße, Ro­sental, Rathaus und Altstadt müssen ersatzlos aufgehoben werden. Für die aufgehobenen Haltestellen Mühlener Brücke werden Ersatzhaltestellen auf der Europastraße in Höhe des Fast-Food-Restaurants eingerichtet. Anstelle der aufgehobenen Haltestellen Mühlener Bahnhof werden Ersatzhaltestellen auf dem Parkplatz am Mühle­ner Ring eingerichtet.

Die Umleitung der Buslinien 12, 42 und N8 Fahrtrichtung Müh­lener Bahnhof erfolgt ab der Haltestelle Von-Werner-Straße über Europastraße und Mühlener Ring zur Ersatzhaltestelle Mühlener Bahnhof / Parkplatz. Die Umleitung der Linien 12 und 42 erfolgt ab Ersatzhaltestelle Mühlener Bahnhof in Fahrtrichtung Donnerberg beziehungsweise Stolberger Hauptbahnhof über Mühlener Ring und Europastraße, Mühlener Brücke, Europastraße und weiter den normalen Linienweg. Die Linien 12 und 42 fahren in Gegenrichtung die gleiche Umleitung.

40 und 62 nicht zum Krankenhaus

Die Umleitung der Linie N8 erfolgt ab Ersatzhaltestelle Mühlener Bahnhof in Richtung Aachen über den Mühlener Ring und die Europastraße links zur Eisenbahnstraße und weiter den normalen Linienweg. Die Haltestellen Rosental und Salmstraße müssen ersatzlos aufgehoben werden. Anstelle der aufgehobenen Haltestellen Mühlener Bahnhof werden Ersatzhaltestellen auf dem Parkplatz am Müh­lener Ring eingerichtet. Anstelle der aufgehobenen Haltestellen Mühlener Brücke werden Ersatzhaltestellen an der Europastraße, in Höhe des Fast-Food-Restaurants - und gegenüber - eingerichtet.

Die Umleitung der Linien 40 und 62 - bei Fahrten von Münsterbusch kommend - erfolgen ab Haltestelle Finkensief über Europastraße und Mühlener Ring zur Ersatzhaltestelle Mühlener Bahnhof / Parkplatz. In Gegenrichtung wird die gleiche Umleitung gefahren. Die Umleitung über Finkensief erfolgt ab Zweifaller Straße über Europastraße und Mühlener Ring zur Ersatzhaltestelle Mühle­ner Bahnhof / Parkplatz. Die Haltestellen Rosental, Rathaus, Bergstraße, Krankenhaus, Altstadt und Brauereistraße müssen ersatzlos aufgehoben werden. Anstelle der aufgehobenen Haltestellen Mühle­ner Bahnhof gibts Ersatzhaltestellen auf dem Parkplatz Müh­le­ner Ring. Die Haltestelle Kranensterz Richtung Brauereistraße wird zur gleichnamigen Haltestelle im Büs­bacher Berg verlegt.

Die Umleitung der Linie 72 in Fahrtrichtung Stolberg erfolgt ab Am Lindchen über Hastenrather Straße, Burgholzer Graben (K6), Zweifaller Straße, Europastraße, und Mühlener Ring zur Ersatzhaltestelle Mühlener Bahnhof / Parkplatz. In Gegenrichtung wird die gleiche Umleitung gefahren. Die Haltestellen Hastenrather Straße, Brandweiher, Vogelsang, Altstadt, Rathaus und Rosental müssen ersatzlos aufgehoben werden.

Sondertarif

Anstelle der aufgehobenen Haltestellen Mühlener Bahnhof werden Ersatzhaltestellen auf dem Parkplatz Mühlener Ring eingerichtet.

Anlässlich des Stadtfestes in Stolberg bietet die Aseag am Freitag, 7. September, und Sonntag, 9. September, einen Sondertarif an. An diesen Tagen wird der Einzelfahrschein einheitlich für 1,40 Euro angeboten. Dabei wird keine Ermäßigung für Kinder gewährt. Die Tageskarte für Familien - maximal zwei Erwachsene und drei Kinder unter 15 Jahren - kostet 6,80 Euro. Die Fahrscheine werden nur vom Fahrpersonal ausgegeben und gelten für alle AVV-Verkehrsmitteln innerhalb des Stadtgebiets.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert