Zufriedener Blick auf „turbulentes Jahr“

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
7454745.jpg
Harry Van Emelen, Anne Malbertz, Birgit Van Emelen, Alfred Wentzler (v.l.), Adolph Laquiere und Hans Peter Malbertz (nicht abgebildet) bilden den Vorstand der IG Mausbacher Vereine. Foto: D. Müller

Stolberg-Mausbach. Die Interessengemeinschaft Mausbacher Vereine hat 2013 viel geleistet. Das Bürgerhauses ist gut ausgelastet. Nun gibt es sogar eine eigene Internetseite.

Hans Peter Malbertz ist als 1. Vorsitzender der Interessengemeinschaft Mausbacher Vereine bestätigt worden. Bei der Wahl des 2. Vorsitzenden setzte Harry Van Emelen sich bei der Jahreshauptversammlung mit sechs Stimmen gegen Joachim Braun (vier Stimmen) durch. Nachdem Wolfgang Nobis die Geschäftsführung der IG im Januar niedergelegt hatte, besetzte die Versammlung einstimmig das Amt mit Anne Malbertz, die auch als Schriftführerin gewählt wurde. Birgit Van Emelen bleibt Kassiererin, Alfred Wentzler 1. und Adolph Laquiere 2. Technischer Leiter des Mausbacher Bürgerhauses, für das die IG zuständig ist.

Joachim Braun, Günther Dohlen und Wolfgang Schiffer wurden zu Beisitzern des Vorstands gewählt. In ihrem Kassenbericht vermeldete Birgit Van Emelen Erfreuliches: Obwohl 2013 in die Umbau- und Renovierungsmaßnahmen des Bürgerhauses mehr als 5000 Euro geflossen sind, konnte die IG das Finanzjahr mit einem Plus gegenüber 2012 abschließen. Auf einen der Gründe dafür verwies Malbertz: „Wir haben das Bürgerhaus 53 Mal an Fremdmieter und zwölf Mal an unsere Mitgliedsvereine vermietet. Wenn wir die Auslastung auf diesem Niveau halten können, geht es der IG gut.“

Der Vorsitzende blickte auf ein „sehr turbulentes Jahr“ zurück, in der die IG die Garagen auf dem alten Schulhof hatte aufgeben müssen, da eine neue Treppe zum Markusplatz gebaut wurde. Letztlich habe die IG aus dieser Not eine Tugend gemacht und in der Pausenhalle drei neue Räume geschaffen und die Öffnung zum Schulhof verschlossen. Zudem wurden im Erdgeschoss des Bürgerhauses der große Saal, die Küche, der Flur und die WC-Anlagen renoviert und durch zusätzliche Anschaffungen funktionstüchtiger gemacht. „Dies konnte nur durch die Unterstützung von Arbeitskräften der KG Löstige Wölleklös gemeistert werden“, betonte Malbertz, der sich im Namen der IG besonders bei Joachim Braun, Alfred Wentzler und Adolph Laquiere bedankte.

Auch der Bacchus-Keller erstrahle nach Renovierung in neuem Glanz, und die Kühlanlage im Keller sei repariert worden. In diesem Jahr soll die Fassade des Bürgerhauses gestrichen und die Glasfront des ehemaligen Hahnenstübchens durch eine Mauer mit Fenster ersetzt werden. Bei all den positiven Veränderungen in und um die realen Räume des Bürgerhauses, vergaß Malbertz nicht, auch eine Neuerung im virtuellen Raum zu erwähnen: „Das Bürgerhaus hat jetzt eine eigene Internetseite, die gut angenommen wird, und über die schon Buchungen eingegangen sind.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert