Stolberg - Zu-Null-Heimsieg der Vichter Tischtennis-Herren

Zu-Null-Heimsieg der Vichter Tischtennis-Herren

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Mit einem 9:0 Heimsieg gegen TTC Mersch-Pattern holte die erste Herrenmannschaft des TTC Stolberg-Vicht in der Bezirksliga zwei wichtige Punkte. Und das, obwohl mit Luca Winandi und David Soumagné zwei Stammspieler fehlten.

Trotzdem gelang dem Team in der Aufstellung Max Jöbges, Ramazan Özgen, Max Albracht, Wolfgang Soumagné, Niclas Conen und Bahaa El Saleh ein fast müheloser Sieg gegen die Tischtennisfreunde aus Mersch-Pattern, die allerdings auch mit drei Ersatzspielern antreten mussten.

Mit drei 3:0-Siegen in den Doppeln von Jöbges/Özgen und Albracht/Soumagné und Conen/El-Saleh startete das Vichter Sextett in das Spiel. Das neu formierte Doppel Albracht und Soumagné, das gegen das Spitzendoppel des Gegeners antrat, harmonierte dabei erstaunlich gut und zeigte eine sehr gute Leistung.

Die Einzel verliefen wenig spektakulär. Das Match von Özgen gegen Marcel Bohnen (3:1) war das attraktivste Spiel und hatte einige schöne lange Ballwechsel zu bieten. Die einzige richtig knappe Begegnung (3:2 und 11:8 im Entscheidungssatz) hatte Soumagné gegen den eng am Tisch agierenden Dimitri Schneider zu bestreiten. Dafür agierten Jöbges, Albracht, Conen und El-Saleh in ihren Partien sehr souverän und gewannen ihre Spiele sicher.

Nach dem zweiten Spieltag ist die „erste Herren“ nun Tabellendritter – mit dieser Platzierung wäre man auch in der Endabrechnung zufrieden.

Am nächsten Freitag kommt es um 19.30 Uhr zum schweren Auswärtsspiel bei den Sportsfreunden von Forster Linde. Ausschlaggebend für den Ausgang dieser Begegnung könnte sein, ob Altmeister Hanno Deutz bei den Aachenern mit von der Partie ist.

Die „Zweite“ bei Langenich II

Mit gleich drei Ersatzspielern trat die „zweite Herren“ bei der TTG Langenich II. an. Das Team musste auf die Dienste von Andreas Clasen, Erik Breuer und Norbert Frings verzichten.

So hatten Nixlas Conen, Baha El-Saleh, Sebastian Kirch sowie die beiden Ersatzleute aus der dritten Mannschaft Hans-Peter Linden und Marco Bertram sowie Mahmoud El-Saleh aus der vierten Herren keine großen Chancen gegen die spielstarken Kerpener. Es war nicht überraschend, dass die Kupferstädter mit 1:9 unter die Räder kamen.

Das klare Resultat spiegelte allerdings nicht den tatsächlichen Spielverlauf wider, waren doch alle drei Anfangsdoppel hart umkämpft. So unterlagen Kirch/Bertram und Conen/B. El-Saleh jeweils mit 1:3 und Linden/M. El-Saleh mit 10:12 im Entscheidungssatz hauchdünn. Während Baha El-Saleh im oberen Paarkreuz mit 0:3 unterlag, gewann Conen sein Einzelmatch mit dem gleichen Ergebnis.

Erneut sehr knapp ging es bei der Partie von Linden zu. Auch seine Einzelbegegnung ging über die volle Distanz, ehe er mit 8:11 im Entscheidungssatz unterlag. Die beiden Einzelpartien von Kirch und Mahmoud El-Saleh verloren die Vichter jeweils mit 1:3. Und auch Bertram musste seinem Gegenüber gratulieren, allerdings hatte es der Nachwuchsspieler des TTC Stolberg-Vicht auf dem Schläger, bei einer 2.1 Satzführung den Sack zuzumachen. Er musste jedoch den vierten Satz 10:12 abgeben. Danach war die Luft raus.

Nachdem Conen sein zweites Einzel mit 1:3 verlor, war die gesamte Partie beendet. Damit befindet sich die Reserve mit 0:4 Zählern auf dem letzten Tabellenplatz und muss am kommenden Spieltag an eigenen Tischen gegen den TV Düren II Boden gut machen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert