Zehn Parteien und sieben Bürgermeister-Kandidaten in Stolberg

Von: Jürgen Lange
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Um 18 Uhr am Montag endete die Einreichungsfrist für Parteien und Bürger zur Kommunalwahl am 25. Mai. In der Kupferstadt wird der Wähler dann erneut eine ungewöhnlich breite Auswahl haben.

Insgesamt zehn Parteien und Wählervereinigungen wollen in den Stadtrat, sieben Bewerber gibt es für das Bürgermeisteramt. Kleinere Ungereimtheiten bei den Formalien, wie etwa fehlende Unterschriften, bei Piraten und Grünen wurden in den vergangenen Tagen ausgeräumt, bestätigte Walter Wahlen als Leiter des städtischen Wahlamtes.

Demnach treten flächendeckend in allen 22 Wahlbezirken SPD, CDU, FDP, Grüne, Die Linke, UWG, NPD und Republikaner an; die Piraten sind in 20 Wahlbezirken vertreten, und die ABS kandidiert in sechs Kreisen für Direktmandate.

Für das Bürgermeisteramt bewerben sich neben Amtsinhaber Ferdi Gatzweiler (SPD) die Herausforderer Dr. Tim Grüttemeier (CDU), Mathias Prußeit (Linke), Klaus-F. Kratz (UWG), Willibert Kunkel (NPD), Wolfgang Maskos (Rep) sowie der parteilose Alex Kaldenbach.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert