Zahl der Gewerbetreibenden ist wieder rückläufig

Von: rm
Letzte Aktualisierung:
7337715.jpg
Landesweit werden in den Bereichen Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen die meisten Gewerbeanmeldungen verzeichnet. Foto: stock/Caro

Stolberg. Ein attraktiver Standort für Gewerbetreibende: Das Statistische Landesamt NRW hat die Zahlen der Gewerbeanmeldung im Jahr 2013 bekanntgegeben. Nordrhein-Westfalen konnte ein Plus an Gewerbeanmeldungen von 1,7 Prozent verzeichnen, in Stolberg war der Anstieg noch höher.

Hier gab es einen Zuwachs an Gewerbeanmeldungen von 3,3 Prozent.

Die konkreten Zahlen zeigen einen Anstieg von 563 auf 603 Gewerbeanmeldungen in Stolberg. Für das Jahr 2013 lässt sich damit ein positiver Trend verzeichnen. Dieser Trend konnte sich jedoch für die Anfangsmonate in diesem Jahr noch nicht bestätigen. Auf Nachfrage teilte Pressesprecherin Petra Jansen von der Stolberger Stadtverwaltung die aktuellen Zahlen für die Anfangsmonate 2014 mit.

Diese Zahlen zeigen einen negativen Trend: E es gab 129 Gewerbeanmeldungen sowie 144 Gewerbeabmeldungen in Stolberg. Ob sich dieser negative Trend im laufenden Jahr fortsetzen wird, bleibt abzuwarten.

Die Zahl der Gewerbeanmeldungen spricht eine deutliche Sprache. Im Vergleich zu anderen Kommunen in der Städteregion Aachen liegt Stolberg im oberen Mittelfeld. Diese Zahlen zeigen jedoch nur die Anmeldung eines Gewerbes. Ob dieses Gewerbe dann auch wirklich ausgeübt wird, lässt sich den Zahlen nicht entnehmen.

Somit lassen sich auch keine Rückschlüsse auf die neu gewonnene Wirtschaftskraft für Stolberg im Jahr 2013 schließen. Das Statistische Landesamt NRW teilte weiterhin mit, dass 2013 in Gesamt-NRW 158994 Gewerbeanmeldungen registriert wurden. Den größten Anteil gab es mit 24,2 Prozent im Bereich „Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen“. Welcher Bereich der Gewerbeneuanmeldungen in Stolberg am größten vertreten war, wurde nicht mitgeteilt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert