„Womanizers” wollen ihre Welttournee nicht enden lassen

Letzte Aktualisierung:
Die „Womanizers” spielen in
Die „Womanizers” spielen in Stolberg bekannte und nicht so bekannte Songs - am Samstag, 30. April, ab 20.30 Uhr im „The Savoy”.

Stolberg. Nach nunmehr zwölf Jahren auf der Bühne sind die Womanizers zwar noch immer nicht berühmt, aber das hält sie nicht davon ab, aus Liebe zu ihren Fans ihre Welttournee einfach nicht enden zu lassen und auch mal wieder ein paar kleine Club-Gigs zu machen.

Stolberg. Nach nunmehr zwölf Jahren auf der Bühne sind die Womanizers zwar noch immer nicht berühmt, aber das hält sie nicht davon ab, aus Liebe zu ihren Fans ihre Welttournee einfach nicht enden zu lassen und auch mal wieder ein paar kleine Club-Gigs zu machen.

Nach Stolberg kommen die „Womanizers” am Samstag, 30. April, und spielen ab 20.30 Uhr im „The Savoy”, Alter Markt 2.

Werner Koch (Gesang), Gregor Goldbach (Gitarre), Stefan Thelen (Gitarre), Christoph Wilkens (Bass) und Markus Jansen (Schlagzeug) bringen ihre ganz persönliche Auswahl von weniger oder auch gut bekannten Songs - eben das, was die Band Rehearsals überstanden hat, die Bandmitglieder beim Spielen nicht langweilt und dem Namen der Band gerecht wird - druckvoll, rockig, nicht überhörbar und ohne Rücksicht auf ihre Gesundheit über die Bühnenkante.

Bekannte und nicht so bekannte Songs wechseln sich ab mit einem eigenen Song - und den muss man erst einmal heraushören: Are you gonna be my girl (Jet), Harder to breathe (Maroon 5), Burnin blue like alcohol (Pothead), Feeling lonely (Dubrovniks), The joker (Steve Miller), Whats life for (Creed), I want a new drug (Huey Lewis), Take me home (H-Blockx), Little girl (H-Blockx), Short Nights (Womanizers), Girl nation (DAD), Blurry (Puddle of Mud), Baby hates me (Danko Jones), Fly away (Lenny Kravitz), La grange (ZZTop), She got no love (Dubrovniks), Billie Jean (The Bates), Hard to handle (Black Crows), I will survive (Cake), Bleed amercian (Jimmy eat world), Love hurts (Incubus), Love rears up its ugly head (Living Colour), Here without you (3 Doors down), How you remind me (Nickelback).

Weitere Infos:

www.myspace.com/womanizersaachen
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert