Stolberg - Wohnungen für Senioren und für kinderreiche Familien geplant

Wohnungen für Senioren und für kinderreiche Familien geplant

Von: unserem Redakteur Jürgen Lange
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Auf den Ruinen der ehemaligen Kartonagefabrik Hoyer soll ein neues Projekt entstehen, dass dem Bedarf an Wohnraum für Senioren und kinderreiche Familien in der Kupferstadt begegnet.

Noch vor zehn Jahren sahen die Pläne des Investors anders aus. Damals wurde die Konversion der Industriebrache in Münsterbusch unter dem Konzept „Wohnen und Arbeiten” verfolgt. Das konnte aber nur teilweise umgesetzt werden. Zwar entstanden auf dem Gelände an der Prämienstraße zwei Doppelhaushälften, aber eine Reaktivierung des alten Fabrikgebäudes scheiterte aus unterschiedlichen Gründen.

Planungsrechtlich gesehen läuft inzwischen der Zeitrahmen des eigens für das Projekt aufgelegten Vorhaben- und Erschließungsplans (VEP) aus; er soll nun formal aufgehoben werden. Dabei soll die Stichstraße von der Stadt übernommen werden. Mit der Aufhebung wird auch der Weg frei für neues Planungsrecht, dass anstelle der gemischten Nutzung aus Wohnen, Arbeiten und dienstleistung die Grundlage für das neue Wohnprojekt schaffen soll, für das öffentliche Baudarlehen des Landes mit Zweckbindung winken.

Angedacht ist ein mehrgeschossiges, aber barrierefreies Gebäude, das sowohl seniorengerechte Wohnungen bietet wie auch die geeigneten Voraussetzungen für kinderreiche Familien bietet. Das sind Felder im Bereich des Immobilienmarktes, auf denen in der Kupferstadt weiterhin Bedarf besteht: für Einpersonen-Haushalte wie für Familien mit drei oder mehr Kindern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert