WoGe plädiert für Erhalt der Altstadt-Buslinie

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. „Eine Busverbindung durch die Altstadt für die Menschen, die im Umfeld der Hastenrather Straße wohnen, muss erhalten bleiben“, mahnt Ferdi Gatzweiler als ehrenamtliches Vorstandsmitglied der Stolberger Wohnungsgenossenschaft WoGe.

Rund 50 Wohneinheiten, darunter das junge barrierefreie Objekt an der Hastenrather Straße, betreut die WoGe in dem Bereich. „Die Bewohner, vor allem Senioren, sind durch die aktuelle Diskussion massiv verunsichert“, sagt Gatzweiler.

Während die WoGe zu einer Sperrung von Burg- und Vogelsangstraße für Durchgangsverkehr nicht Position beziehen möchte, macht sie deutlich, dass eine Busverbindung zur Innenstadt erhalten bleiben müsse. „Darauf sind unsere Bewohner für die Bewältigung des Alltags unbedingt angewiesen“, verweist der WoGe-Vorstand beispielhaft auf Einkäufe und Arztbesuche. „Ohne Bus würden die Menschen vor einem großen Problem stehen“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert