Stolberg - Wie lässt sich Stolbergs Infrastruktur weiter verbessern?

Wie lässt sich Stolbergs Infrastruktur weiter verbessern?

Letzte Aktualisierung:
8814289.jpg
Betreut das Stolberger Unternehmernetzwerk: Wirtschaftsförderin Nathalie Malekzadeh. Foto: J. Lange

Stolberg. Die Kupferstadt liegt im Herzen Europas, aber spiegelt sich die attraktive Lage auch in der Qualität der Verkehrsinfrastruktur wider? Wie lässt sich dieser wichtige Standortfaktor für die Kupferstadt verbessern, wo ist Stolberg bereits gut aufgestellt? Und ist ein direkter Autobahnanschluss heute wirklich entscheidend?

Diesen und weiteren Fragen widmet sich das dritte öffentliche Unternehmerforum an diesem Mittwoch, 21. Oktober. Ab 16.30 Uhr laden die Wirtschaftsförderung der Kupferstadt Stolberg gemeinsam mit der EVS „Euregio Verkehrsschienennetz GmbH“ in das Hauptgebäude des Haupt-bahnhofs in Atsch ein.

„Im Rahmen unserer neuen und aktiven Wirtschaftsförderung suchen wir als Verwaltung den Kontakt zu unseren Gewerbetreibenden und haben im vergangenen Jahr bei knapp über 30 Unternehmensbesuchen bereits viele Fragestellungen ad hoc gemeinsam klären und einen beeindruckenden Einblick in das Leistungsspektrum des Industrie- und Gewerbestandortes Stolberg gewinnen können“, sagt Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier. Gemeinsam mit Nathalie Malekzadeh vom Amt für Wirtschaftsförderung konnte die Stadt so das Netzwerk erweitern und viele persönliche Kontakte knüpfen.

„Um auch das Bewusstsein füreinander und Wissen voneinander zu stärken, präsentieren sich im Rahmen des Unternehmernetzwerkes Stolberger Wirtschaftstreibende als Gastgeber und bieten so eine Plattform zur Diskussion aktueller Themen“, erklärt Malekzadeh.

Am Mittwoch, 21. Oktober, findet ab 16.30 Uhr das dritte öffentliche Unternehmerforum im historischen Gebäude des Stolberger Hauptbahnhofes statt. Der EVS-Geschäftsführer Thomas Fürpeil wird beim Forum einen Einblick in den Betrieb eines umfassenden öffentlichen Verkehrsschienennetzes geben. Außerdem erwartet die Teilnehmer ein interessanter Vortrag von Michael F. Bayer, Hauptgeschäftsführer der IHK Aachen, in dem er Chancen und Herausforderungen der Verkehrsverbindungen für unsere Region beleuchten wird. Eine Anmeldung zum Forum wird erbeten unter nathalie.malekzadeh@stolberg.de oder unter Telefon125-115.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert