Vicht - Wenn aus Wölleklös Lehmjörese werden

Wenn aus Wölleklös Lehmjörese werden

Von: Sonja Essers
Letzte Aktualisierung:
15452871.jpg
Freuen sich auf die bevorstehende Session: Lutz Neumann, Präsident der KG 1935 Vicht, das Prinzenpaar Conny und Ralf Gerhartz sowie Kommandant und Prinzenpaarführer Ralf Schiffler und Jochen Emonds, der für die Öffentlichkeitsarbeit der KG verantwortlich ist (von links).

Vicht. Was haben ein spontaner Besuch am Rosenmontag, die Schweiz und jede Menge Selfies mit der KG 1935 Vicht zu tun? Ganz einfach: Diese Begriffe charakterisieren das neue Prinzenpaar der KG: Ralf und Conny Gerhartz. Was sich hinter Schweizer Fahne und Schal verbirgt und warum Conny Gerhartz von ihren Freunden „Selfie-Prinzessin“ genannt wird? Dazu später mehr.

Dass Ralf und Conny Gerhartz, die übrigens nicht in Vicht, sondern im benachbarten Mausbach leben, einmal Prinzenpaar werden würden, war nicht geplant. Ralf Gerhartz ist in der Medizintechnik tätig und war in der Vergangenheit während der Karnevalszeit meist zu großen Kongressen in der ganzen Welt unterwegs. „So habe ich ein bisschen Abstand zum Karneval bekommen“, sagt der zukünftige Narrenherrscher. Erst in den vergangenen zwei Jahren sei er durch seinen Freundeskreis wieder verstärkt in den Karneval eingebunden worden – auch in Vicht.

Wagen in der Einfahrt

So wurde der diesjährige Rosenmontag zum entscheidenden Tag – für die Vichter KG und für das Ehepaar Gerhartz. Kurzfristig luden Conny und Ralf Gerhartz am Rosenmontag ein. Dass allerdings die gesamte KG bei ihnen „einfallen“ würde, damit hätte das Ehepaar nicht gerechnet. Dank einigen helfenden Händen – und einer kleinen Vorwarnung – war im Nu alles vorbereitet. Während im Haus gefeiert wurde, sorgten die Nachbarn dafür, dass der Wagen der KG in der Einfahrt Platz fand. Schnell stand fest, dass das Ehepaar Gerhartz das nächste Prinzenpaar der KG werden würde. Mit einer Unterschrift auf einem Bierdeckel besiegelten sie den Vertrag.

„Ich war sofort dabei. Ich bin für jeden Blödsinn zu haben und wir stehen beide vollkommen dahinter. Ich lebe es jetzt schon“, sagt Conny Gerhartz und lacht. In ihrem Freundeskreis ist sie als „Selfie-Prinzessin“ bekannt. Es gibt kaum Momente, die sie nicht mit ihrem Smartphone festhält. Ob sie auch das eine oder andere Bild von der Bühne aus machen wird? Darauf darf man gespannt sein.

Ein Motto haben sich Conny und Ralf Gerhartz für ihre Session übrigens auch überlegt. Es lautet: „Alpenrock – Freundschaft versetzt Berge“. „Das wird sich in unserer ganzen Session widerspiegeln“, verrät Ralf Gerhartz. Er uns seine Frau Conny sind große Schweiz-Fans, haben dort zahlreiche Freunde. Eine Abordnung werde in der kommenden Session auch Vicht besuchen und wahrscheinlich im Umzug mitgehen, verraten die beiden. Dass ihnen das Thema Freundschaft unheimlich wichtig ist, wird auch an der Größe ihres Hofstaates deutlich. Über 30 Freunde – aus Vicht und Mausbach – begleiten das Prinzenpaar während der Session. „Freundschaft hat für uns eine große Bedeutung“, sagt Ralf Gerhartz.

Und wie sehen die kommenden Wochen bis zur Proklamation am 11. November (siehe Infobox) für Prinzenpaar und KG aus? Ein eigenes Komitee und der Vorstand der KG um Präsident Lutz Neumann, den Vorsitzenden Ulrich Laschet und den Kommandanten Ralf Schiffler, der in der Session auch die Aufgabe des Prinzenpaarführers übernimmt, hätten ihnen eine Menge Arbeit abgenommen mit dem Ziel, dass das Prinzenpaar sich auf sich selbst konzentrieren kann.

Orden fehlen noch

Die Musik steht bereits, die Tanzproben laufen und auch die Prinzenrede sei schon geschrieben. Was noch fehlt? Die Orden. „Die müssten aber jeden Tag ankommen“, sagt Conny Gerhartz. Sie und Ehemann Ralf freuen sich nun darauf, dass die Session am 11. November endlich startet. Was dann geschieht, bringt Kommandant und Prinzenpaarführer Ralf Schiffler auf den Punkt: „Dann werden wir aus Wölleklös Lehmjörese machen.“

Die Veranstaltungen der Karnevalsgesellschaft 1935 Vicht im Überblick:

Los geht die Session für die KG 1935 Vicht sowie ihr Prinzenpaar am Samstag, 11. November, mit der Proklamation. Nicht nur eigene Kräfte wollen ab 19.30 Uhr in der Vichter Mehrzweckhalle für Stimmung sorgen.

Mit dabei sind an diesem Abend auch Alfred Wings „Der Lange“, das Trompeter-Corps Eefelkank und die Kölsch-Fraktion. Karten gibt es im Internet unter www.kg-vicht.de/Kartenbestellung oder unter
Telefon 0178/2630035.

Weiter geht es am Freitag, 12. Januar, mit der Herrensitzung. Sie startet ab 20 Uhr ebenfalls in der Mehrzweckhalle.

Mit von der Partie sind unter anderem „Der Sitzungspräsident“, die „Fauth Dance Company“ und „Die Mennekrather“. Karten gibt es auch im Internet oder unter Telefon 0173/5678784

Der Frühschoppen der KG findet am Sonntag, 14. Januar, statt. Am Samstag, 20. Januar, steht die Dorfsitzung auf dem Programm. Die Kindersitzung ist für Sonntag, 21. Januar, geplant.

Auch die Senioren kommen in Vicht nicht zu kurz. Am Samstag, 3. Februar, findet die Seniorensitzung im Vichter Pfarr- und Jugendheim statt. Am Sonntag, 11. Februar, finden dann der Karnevalsumzug und Jeck op de Veet statt.

Am Dienstag, 13. Februar, findet schließlich der Sessionskehraus statt. Nach alter Tradition wird der „Lehmjöres“ in Form einer Strohpuppe durchs Dorf getragen, um ihm das letzte Geleit zu geben. Im Anschluss wird dieser dann in einer Zeremonie verbrannt, um der Karnevalssession schließlich „Adieu“ zu sagen. Der Fackelzug beginnt um 19 Uhr vor dem Pfarr- und Jugendheim. Danach erfolgt ein gemütliches Beisammensein in der Gaststätte Kell-Klein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert