Weihnachtstage: Feststimmung in einzigartigem Ambiente

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
11309669.jpg
Der obere Burghof war einer von zahlreichen stimmungsvollen Orten, die die Besucher der Kupferstädter Weihnachtstage am Eröffnungswochenende in ihren Bann zu ziehen wussten. Foto: D. Müller

Stolberg. Schlendern, Schlemmen, Shoppen und das vielfältige Programm in adventlicher Atmosphäre und einzigartigem Ambiente genießen: Die Kupferstädter Weihnachtstage haben begonnen, und schon das erste von fünf ereignisreichen Wochenenden überzeugte mit einem Charme, den die meisten großen und kommerziellen Weihnachtsmärkte kaum bieten können.

Das bestes Beispiel dafür liefert die Elfenwerkstatt des Stolberger Kulturvereins City Starlights. Im Burgturm oberhalb der Burggalerie zaubern Elfen und Weihnachtsmann ein Lächeln auf die Gesichter der Besucher aller Altersklassen.

Den kargen hohen Raum haben die City Starlights mit tollen Kulissen ausgestattet und festlich illuminiert, so dass Gäste sich unmittelbar beim Betreten in einer anderen, weihnachtlichen Welt wähnen. Kinder wie Erwachsene können sich in dieser schönen Kulisse je nach Wunsch mit verschiedenen Elfen oder dem Weihnachtsmann fotografieren lassen. Und die Bilder werden ausgedruckt und können direkt mitgenommen werden. Die „Weihnachtsgeschenke aus Elfenhand“ sind ebenfalls sehr beliebt, und drei unterschiedliche Nikolausmützen können, mit den eigenen Initialen versehen, erworben werden.

Zu den Angeboten in der liebevoll ausstaffierten Elfenwerkstatt zählen auch kleine Stolbärchen, und samstags und sonntags gibt es um 16 und um 18 Uhr jeweils eine Märchenstunde, die Groß und Klein in ihren Bann zieht. „Die Kinder mögen die Elfenwerkstatt sehr, und die Erwachsenen werden wieder zu Kindern“, sagt Marcel Künstler von den City Starlights.

An den Adventssamstagen startet im Burgturm auch der neue Lichterzug, der sich um 17 Uhr am Backofen unterhalb des Burghauses sammelt und dann illuminiert durch die Altstadt zieht, um pünktlich zur Fensteröffnung am größten Adventskalender der Region am Kaiserplatz anzukommen. Die Elfenwerkstatt ist zweifelsfrei einer der besonderen Orte der Kupferstädter Weihnachtstage – von denen es in der Innenstadt durchaus mehrere gibt.

So ist im Inneren der Burg noch viel mehr zu entdecken, denn Rittersaal und Foyer bieten einen großen „Indoor-Weihnachtsmarkt“, bei dem auch die Förderschule Talstraße mit schönen Geschenkideen vertreten ist. Insektenhotels, originelle Holz- oder Filzarbeiten und mehr locken die Besucher ebenso wie der Stand des Stolberger Heimat- und Geschichtsvereins, der historische Literatur anbietet.

Zahlreiche weitere Stände zum Beispiel mit Textilien, Schmuck, Dekoration, Kunsthandwerk und Krippen laden im Rittersaal wie auf den Weihnachtsmärkten am Alter Markt und auf dem oberen Burghof zum ausgiebigen Stöbern ein.

Der untere Burghof, auf dem Bürgermeister Tim Grüttemeier die Kupferstädter Weihnachtstage am Freitag eröffnet hat, bietet wie alle Schauplätze Kulinarisches und die Bühne, auf der am Startwochenende der Städtische Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr und die Bläserfreunde Zweifall für den musikalischen Rahmen sorgten.

Dort werden die City Starlights an den Adventssonntagen die lebende Krippe um 16 Uhr aufführen, bevor Frau Holle um 17.15 Uhr am Alter Markt die Federn schüttelt. Apropos Alter Markt: Das gemütliche Budendorf mit Stolberger Altstadtflair punktet einmal mehr mit einer gelungenen Mischung aus Ständen, kulinarischem Angebot und dem idyllischen Kunsthandwerkerhof in direkter Nachbarschaft.

Zum speziellen Geheimtipp entwickelt hat sich einer der Stände auf dem Alter Markt, der beispielsweise besonderes „Werkzeug“ anbietet: Hammer, Pinsel mit Farbtube, Zange, Zollstock, Flaschenöffner, Schraubenschlüssel samt Schraube und Mutter sind ebenso erhältlich wie technische Geräte, etwa Smartphones oder Tablets mit der Stolberger Burg als Motiv.

Eine Computer-Maus und ein Game-Controller sind im Angebot, daneben ein VW-Käfer und ein VW-Bulli. Der Clou: All diese Gegenstände sind aus Schokolade. Ob Engel oder Feuerwehrmann, Vorhängeschloss oder Nudelholz – die täuschend echt wirkenden Hingucker sind wohlschmeckend, was sich schnell herumgesprochen hat.

„Die Goldbarren sind leider schon ausverkauft“, muss die Stolbergerin Vera Semrau bereits am Samstagnachmittag Besuchern erklären und empfiehlt eine goldene Walnuss mit passendem Nussknacker – natürlich aus feiner Schokolade. Ein weiterer Clou der diesjährigen Kupferstädter Weihnachtstage wendet derweil am Rande des Alter Markts.

Der „Weihnachtsexpress“ ist eine urige Bimmelbahn, die an den Samstagen und Sonntagen (außer 12. und 13. Dezember) von 15 bis 20 Uhr zwischen Kaiserplatz, Altstadt und Burg pendelt. Die Fahrt zum Preis von einem Euro ist nicht nur ein schönes Erlebnis und bequem, sondern der „Weihnachtsexpress“ macht Burg und Altstadt auch ein Stück weit barrierefrei: Dank des Haltestelle auf dem Faches-Thumesnil-Platz kann anschließend mit dem Fahrstuhl mühelos der obere Burghof und mit dem weiteren Aufzug die Burg erreicht werden.

Erstmals öffnen die Weihnachtsmärkte in der Altstadt und an der Burg in diesem Jahr bereits an jedem Freitag von 17 bis 21 Uhr sowie samstags von 12 bis 21 Uhr und sonntags von 12 bis 20 Uhr. Doch bis zum nächsten Wochenende müssen Freunde von gebrannten Mandeln, Glühwein, heißem Kakao, Backfisch und Co. nicht warten. Denn der traditionelle Weihnachtstreff auf dem Kaiserplatz ist täglich ab 12 Uhr geöffnet. Kunsthandwerk am Kreativ-Stand und aus der Töpferei locken dort ebenso wie die Kupferstädter Futterkrippe, das Kinderkarussell, der Kupferstädter Glühweintreff, Süßigkeiten-Stände und das Kupferstädter Kartoffelhaus.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert