Stolberg - Weihnachtspost für Museumsmaskottchen Galminus

Weihnachtspost für Museumsmaskottchen Galminus

Von: slg
Letzte Aktualisierung:
13685889.jpg
Kinder können dem Zwerg Galminus Weihnachtspost schicken.

Stolberg. Er ist so klein, dass er in einer Felsspalte wohnen kann und trägt einen Bart, auch wenn er eigentlich noch gar nicht so alt ist: Galminus, der Stolberger Museumszwerg. Das Maskottchen begegnet jungen Besuchern des Zinkhütter Hofs und des Torburgmuseums bei ihren Erkundungen der beiden Bildungseinrichtungen.

Ältere Stolberger mag der kleine Kerl an die Querrismännchen erinnern, die der Sage nach in den Bergstollen bei Gressenich und Mausbach gelebt haben sollen.

Der Begriff leitet sich von dem alten Wort „Querge“ ab, was Zwerg bedeutet. Die kleinen Wichte waren auch als „Römermännchen“ bekannt, was einen Hinweis auf die Entstehungsgeschichte geben könnte.

Wie dem auch sei: Jetzt können Kinder dem Zwerg Galminus Weihnachtspost schicken. Die Briefe und Bilder, die ankommen, werden dann Anfang des kommenden Jahres im Zinkhütter Hof ausgestellt. „Wir hatten diese Aktion schon einmal vor ein paar Jahren im Torburgmuseum durchgeführt“, erzählt die Stolbergerin Bärbel Wiese, die vor Kurzem über Facebook erneut dazu aufgerufen hat, weihnachtliche Grüße an den kleinen Zwerg im Museum zu schicken. „Damals haben wir wirklich tolle Briefe und Bilder bekommen, und ich dachte: Das machen wir nochmal!“

Die Leitungen der beiden Museen seien auch einverstanden gewesen. Aber was schreibt man einem Zwerg, der im Bergbau tätig ist? „Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt“, sagt Bärbel Wiese lachend.

Mitmachen lohnt sich jedenfalls: für die schönsten Briefe und Bilder soll es auch kleine Preise geben. Die Post an Galminus schicken die Kinder am besten noch vor den Weihnachtsferien an das Torburgmuseum, Luciaweg, 52222 Stolberg. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 02402/90313-0.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert