„WDR 2 für eine Stadt“: Stolberg setzt auf seinen Stadthelden

Letzte Aktualisierung:
11869140.jpg
Jede Menge los war bereits vor einem Jahr auf dem Kaiserplatz, als Stolberg die Finalrunde für die Veranstaltung „WDR 2 für eine Stadt“ erreicht hatte und brillant „abkupfern“ konnte. Auch heute werden wieder viele Zaungäste erwartet, wenn der Stolberger Stadtheld rückwärts einparken und knifflige Fragen beantworten muss.. Foto: D. Müller

Stolberg. Jetzt geht es um alles: Stolberg ist – nachdem die Kupferstadt bereits im Vorjahr die Finalrunde erreicht hatte – am Montag der erste unter den fünf Finalisten von „WDR 2 für eine Stadt“ und spielt gegen vier andere Kommunen aus Nordrhein-Westfalen um den Hauptgewinn: WDR 2 für einen Tag lang live in der Stadt mit Stars, Comedy und dem großen Sommer Open Air.

Auf der Bühne dann: die britischen Stars von Hurts, Sarah Connor und Stanfour. In dieser Woche besucht WDR 2 Moderatorin Steffi Neu an jedem Tag eine andere Finalstadt mit Bühnentruck, vielen Spielen, Radio-Comedian René Steinberg und der Newcomer-Band Godswill. Zuerst ist Stolberg an der Reihe.

Das Bühnenprogramm beginnt um 14.45 Uhr auf dem Kaiserplatz. Bis 16.30 Uhr muss sich ein Stadtheld insgesamt drei Aufgaben stellen. Stolbergs Prinz Holli I. alias Holger Schulz ist der Stadtheld unserer Kupferstadt.

Zuerst muss der Stadtheld zeigen, wie gut er die Menschen in Nordrhein-Westfalen einschätzen kann. Jeden Tag lässt WDR 2 auf seiner Internetseite über eine Rangliste geheim abstimmen. Das können beliebte Künstler, die besten Sportler oder sagenhafte Erfindungen aus NRW sein.

Der Stadtheld soll erraten, wen die H Hörer auf Platz 1 gewählt haben. Stimmt der Tipp gibt es drei Punkte. Steht der getippte Favorit nur auf Platz 2, sammelt der Held immerhin noch zwei Punkte für seine Stadt ein; bei Platz 3 gewählt, wird ein Punkt gutgeschrieben. Andernfalls geht der Stadtheld in dieser Spielrunde leer aus.

Danach wird eingeparkt. Aber mit Handicap. Denn der Stadtheld soll einen Pkw mit verbundenen Augen in der Parklücke platzieren. Das Publikum muss ihm dabei helfen, während die Uhr rückwärts läuft. Je schneller der Wagen in der Lücke steht, umso mehr Punkte gibt es. Maximal zehn Punkte können gewonnen werden. Zum Schluss gegen 16.10 Uhr ist noch einmal Konzentration, Schnelligkeit und Wissen gefragt. Eine Minute lang stellt Steffi Neu dem Stadthelden so viele NRW-Quizfragen wie möglich. Für jede richtige Antwort gibt es wieder einen Punkt.

Zwischen den einzelnen Spielrunden spielt die Hürther Nachwuchsband Godswill live. Und Comedian René Steinberg wird den Platz garantiert zum Lachen bringen. Holt Stolberg in der Finalrunde die meisten Punkte aller Finalisten, gewinnt es den großen WDR 2 Tag am Samstag, 10. September.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert