Wasserball: SSV Stolberg siegt knapp und bleibt Tabellenführer

Letzte Aktualisierung:
14250327.jpg
Björn Simshäuser, Centerverteidiger der Oberliga-Mannschaft, hatte seinen großen Anteil am Sieg der Stolberger gegen Krefeld. Foto: Verein

Stolberg. Die 1. Wasserball-Mannschaft des Stolberger SV bleibt in der Oberliga weiter in der Erfolgsspur. Trotz des Ausfalles zweier Stammspieler (Kapitän Thomas Kreus und Centerverteidiger Stefan Bergs) reichte es in Krefeld zu einem knappen 9:8-Sieg. (3:1, 0:4, 3:2, 3:1). Damit verteidigte Stolberg die Tabellenspitze.

Nach einem guten Beginn und zwei Toren in Überzahl verlor Stolberg im zweiten Viertel jegliches Konzept. Der jungen Mannschaft merkte man die ungewohnte Konstellation an und eine Vielzahl an Fehlpässen bestimmte das Kupferstädter Spiel, resultierend in einem 3:5 zur Pause. Danach ging man wieder konzentrierter zu Werke und konnte zwischenzeitlich zum 6:6 ausgleichen.

Ein Centerangreifer

Konterangriffe und Anspiele auf den an diesem Tag einzigen Centerangreifer Stefan Sanft waren das probateste Mittel zum Erfolg. Im letzten Spielabschnitt glich das Stolberger Team im ersten Gegenangriff aus, gefolgt von zwei weiteren Kontern zum 9:7, die erste Führung seit der elften Minute.

Auch den Anschlusstreffer zwei Minuten vor Schluss steckte die Mannschaft weg und spielte die Zeit im eigenen Angriff klug herunter. Am Ende reichte es zu einem denkbar knappen Sieg, bei dem der SSV auch das nötige Quäntchen Glück auf seiner Seite hatte.

Viele Paraden

Neben Torwart Ben Lenertz, der das Team erneut mit zahlreichen Paraden unterstützte, war es taktisch in weiten Teilen eine starke Leistung, die dem SSV die Zähler brachte. Sanft im Centerangriff war Stolbergs Trumpf gegen insgesamt körperlich überlegene Gegner, doch vor allem die vereinseigenen Nachwuchsspieler zeigten eine vielversprechende Leistung und boten sich für weitere Einsatzzeiten an.

Am kommenden Freitag wird die Stolberger Mannschaft gegen Poseidon Duisburg gefordert sein, nach dem knappen 11:10 im Hinspiel stellt man sich auf ein schweres Heimspiel im Hallenbad Glashütter Weiher ein, Anpfiff ist um 20 Uhr. Stolbergs Tore in Krefeld erzielten Stefan Sanft (4 Tore), Mark Braun, Sebastian Braun, Tim Klos, Christian Schmitz sowie Kilian Kozerke (je ein Tor).

Stolbergs 2. Mannschaft musste hingegen eine weitere Niederlage einstecken. Trotz eines 9:9 zur Halbzeit verlor man am Ende deutlich bei der SGW Köln III mit 13:20.

Die dritte Mannschaft bleibt weiterhin ungeschlagener Tabellenführer der Bezirksliga Aachen. Auswärts bei den Wasserfreunden Delphin Eschweiler erspielte man sich ein deutliches 16:6.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert