„Warm-up” für das Burg-Center

Von: Kolja Linden
Letzte Aktualisierung:
burgcenter-bu1
Schlüsselübergabe: Die Mieter im Burgcenter sind jetzt Herren über ihre eigenen Läden, der Innenausbau schreitet voran. Foto: K. Linden

Stolberg. Noch staubt es ein wenig in Stolbergs „neuer Mitte”. Die Fassade des Burg-Centers erstrahlt zwar schon in hellem Glanz, doch davor gräbt sich noch ein Bagger durch die Erde, Bauarbeiter schwitzen in der Sonne. Schattig und kühl ist es dagegen direkt gegenüber.

Im griechischen Restaurant Thassos sitzen sie gemütlich zusammen, die neuen Mieter des Burg-Centers. Einzelhändler, Gastronomen, Vertreter des Fitness-Studios. Man prostet sich mit Wasser zu und freut sich auf die kommenden Aufgaben, auf gute Nachbarschaft. Es ist ein erstes Kennenlernen, ein „Warm-up”, doch bei mediterranen Vorspeisen wird auch gearbeitet.

Gemeinsam mit Projektleiterin Melanie Rakers von der Firma AMW Projekte werden Kommunikations- und Werbemaßnahmen besprochen, auch die Öffnungszeiten werden thematisiert.

So öffnet das neue Einkaufszentrum am Donnerstag, 27. August, um 9.30 Uhr. „An den ersten drei Tagen, Donnerstag, Freitag, und Samstag, werden voraussichtlich alle Mieter bis 20 Uhr geöffnet haben”, kündigt AMW-Sprecherin Birgit Wagner an.

Die meisten Läden werden dann vergeben sein. 88 Prozent der zur Verfügung stehenden Flächen sind nämlich laut Melanie Rakers bereits vermietet, die meisten dieser Firmen öffnen ihre Geschäfte am 27. August. Nur das Fitness-Studio „Selection” (im September) und der jüngste Mieter, das Modehaus Kohler (8. Oktober), öffnen später. Einen „interessanten Branchenmix” verspricht die Projektleiterin.

Schon seit Ende Juli haben die Mieter ihre Läden übernommen, jetzt werden Wände gestrichen, Teppiche verlegt, Beleuchtungen angeschlossen. Noch ist das Burg-Center auch von innen eine einzige Baustelle, auch wenn mancher Laden - wie das kleine Lokal eines Mobilfunkanbieters - schon in vollem Glanz erscheint. In einer Woche wollen sie hier fertig sein, die von dem Filialisten beauftragten Handwerker ziehen dann weiter, in München eröffnet bald die nächste Filiale.

Zur offiziellen Schlüsselübergabe kommt auch der Bürgermeister vorbei, und obwohl es an diesem Tag eigentlich darum geht, den Einzug der Mieter zu symbolisieren, darf Ferdi Gatzweiler den überdimensionalen Goldschlüssel gleich in Empfang nehmen. Natürlich nur fürs Foto. Gatzweiler freut sich dennoch, und zeigt sich äußerst zuversichtlich: „Ich bin überzeugt, dass das hier ein neues Zentrum Stolbergs wird”, sagt der Bürgermeister und hofft natürlich, dass sich daraus auch eine positive Strahlkraft für die ganze Innenstadt ergibt.

Es ist heiß hier im Zentrum des neuen Burg-Centers. Überall liegen Kabel herum, dazu erste Möbel, frisch eingetroffen. Aus den Ladenlokalen dringt der Staub, ebenso der Lärm der Arbeiter. Die Mieter haben genug gesehen, sie kennen die Baustelle ohnehin zu Genüge. Es geht wieder zurück zum Griechen gegenüber. Da wartet nicht nur die Hauptspeise auf die Gruppe, sondern auch ein kühles Plätzchen. Ins Schwitzen wollen sie erst später kommen - nach der Eröffnung am 27. August.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert