Wäschetrockner im Keller gerät in Brand

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:
10471513.jpg
Nach dem Trockner-Brand in einem Keller „Am Haselbusch“ wurden zwei Bewohner vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Foto: Feuerwehr

Stolberg-Münsterbusch. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten bereits alle Bewohner das Einfamilienhaus an der Straße „Am Haselbusch“ verlassen. Zwei Personen wurden für weitere Untersuchungen allerdings vorsorglich in das Stolberger Krankenhaus eingeliefert.

Als die Feuerwehr gegen 12.40 Uhr alarmiert wurde, ging sie noch davon aus, dass sich Menschen in dem Haus aufhielten. Neben den Kräften der Hauptwache wurde der zweite Zug mit den Löschgruppen Atsch, Büsbach, Donnerberg, Mitte und Münsterbusch in Marsch gesetzt.

Die Löschgruppen Breinig, Dorff und Venwegen vom dritten Zug konnten nach Feuerwehrangaben ihre Anfahrt vorzeitig abbrechen, nachdem die ersten Kräfte am Einsatzort unter Leitung von Stadtbrandinspektor Andreas Dovern gemeldet hatten, dass Menschenleben nicht (mehr) in Gefahr seien.

Drei Trupps durchsuchten unter Atemschutz das verqualmte Gebäude. Den Brandherd fand die Feuerwehr im Keller vor, wo ein Wäschetrockner und Wäsche in Flammen standen, die mit einem C-Rohr gelöscht wurden.

Längere Zeit nahmen die Aufräumarbeiten in Anspruch. Sie dauerten noch an, als die Wehr zu einer langen Ölspur in dem Stadtteil gerufen wurde, die sich über Cockerill- und Prämienstraße, Am Langen Hein, Am Schart und Bachstraße hinzog und abgestreut werden musste.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert