Stolberg - Vorweihnachtliches Benefizkonzert: Chor und Instrumente gefeiert

Vorweihnachtliches Benefizkonzert: Chor und Instrumente gefeiert

Von: mlo
Letzte Aktualisierung:
15832775.jpg
Munki Jeong (Tenor) heißt der neue Gesanglehrer an der Musikschule. Foto M.-L. Otten Foto: Otten

Stolberg. Gemäß seinem Wahlspruch „Man muss die Schülerinnen und Schüler nur fordern, dann gehen sie mit!“ bedankte sich Herbert Merz, bei seinen Orchestermitgliedern für die glanzvollen Darbietungen.

Dem Orchester gehörte wie auch in den Jahren zuvor der letzte Auftritt beim vorweihnachtlichen Benefizkonzert im voll besetzten Museum Zinkhütter Hof, dessen großzügiger Erlös über 1655 Euro zugunsten der Fördervereine „Museum Zinkhütter Hof“ und „Musica Stolberg“ geht.

Das „Halleluja“ von Leonard Cohen, die „Forrest Gump Suite“ von Alan Silvestri und der „March Nr. 1“ aus Pomp and Circumstance von Edward Elgar waren Garant für einen monumentalen und würdigen Abschluss. Der Dank ging aber auch an die Musiklehrer vor Ort - hier vor allem Pianistin Diana Jianu - und den Gastinstrumentalisten, ohne deren Beteiligung das Konzert nicht so eine „runde“ Sache geworden wäre.

Barbara Verdecia und ihr Gitarrenorchester eröffneten den Nachmittag mit „Billie Jean von Michael Jackson. Der Streicherspielkreis mit Martina Blömer an der Front gefiel mit einem moderaten „Allegro“ vom tschechischen Komponisten Johann Baptist Vanhal, einem Weihnachtsstück von Arthur Sullivan und traditioneller irischer Musik im Arrangement von E.H. Jones, das sie engagiert und konzentriert erklingen ließen. Sehr schön und einfühlsam spielte Max Allard zu „The Fairy Dance“ den Klavierpart. Zur vorweihnachtlichen Gelassenheit luden das Harfen-Ensemble um Gabriele Sous ein. Isabel Lothmann begleitete die stimmungsvolle Saitenmusik („Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen“ und „Maria durch ein Dornwald ging“) zudem auf verschiedenen Blockflöten.

Auch bei den keltischen Tönen zeigte sie, wie gut Harfe und Flöte zueinander passen und wie der Variationsreichtum dieser alten Musik auch heute noch anspricht und verzaubert. „Bachs Passacaglia BMV 582 strahlt eine mystische Faszination aus und hat über die Jahrhunderte viele Interpreten und Komponisten inspiriert“, kündigte Johannes Flamm seine Interpretation mit dem Sax-Ensemble an und führte die Zuhörer mit diesem Orgelwerk in eine reizvolle Klangwelt.

Wirkungsvoll war auch die Saxofon-Bearbeitung von Lenny Bernsteins „I Feel Pretty“ aus der Westside Story, die mit viel Applaus belohnt wurde. Eine reife Leistung bot ebenso das Modern-Sound-Orchester unter der Leitung von Frank Rebien mit legendärer internationaler Boogiemusik, einem Hit von Katy Perry und dem bekannten Song „I Will Follow Him“ aus dem Filmklassiker „Sister Act“. Unterstützt von Diana Jianu am Klavier, gelangen den Instrumentalisten drei Darbietungen voller Frische und Esprit. Seit Oktober ist Munki Jeong neuer Gesangspädagoge an der Musikschule Merz. Der Südkoreaner des Opernchores am Stadttheater Aachen stellte sich im Museum Zinkhütter Hof mit zwei international bekannten Weihnachtsliedern vor, für die er stürmischen Applaus erhielt.

Neben „O Holy Night“ von Adolphe Charles Adams war es das lange nachklingende „I’m Dreaming of a White Christmas“ von Irving Berlin, mit dem der Tenor auf das herzerwärmende Familienfest einstimmte. Als Schulleiter und 1. Vorsitzender des Fördervereins wiederholte Herbert Merz mit seinem Schülern und Lehrern als Zugabe den letzten Teil der „Forrest Gump Suite“. Die Kombination aus klassischen und modernen Musikelementen machte das Konzert an diesem Sonntagnachmittag zu etwas Besonderem, so dass der begeisterte, minutenlange Beifall mehr als berechtigt war.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert