Kreis Aachen - Vorbeugung und Erholung für die kranke Lunge

Radarfallen Bltzen Freisteller

Vorbeugung und Erholung für die kranke Lunge

Letzte Aktualisierung:
lungebild
Eine gesunde Lunge und die eines Rauchers: Was man für seine Lunge Gutes tun kann - außer das Rauchen aufzuhören -, dies erfährt man beim Lungentag am Samstag in Simmerath.

Kreis Aachen. Der Deutsche Lungentag sieht die Notwendigkeit, nicht nur im Rahmen der Diskussion um Nichtraucherschutz, Feinstaubbelastung und Klimaschutz, das Grundrecht der Bevölkerung auf „Reine Luft - Gesunde Luft” (Motto des Lungentages 2008) einzufordern.

Der Lungentag unter dem Motto „Wellness für die Lunge” soll aufzeigen, womit wir unserer Lunge Gutes tun können, sprich welche Möglichkeiten der Behandlung von Lungenerkrankungen es gibt. Die weltweite Zunahme von Atemwegs- und Lungenkrankheiten zeigt, dass unsere Lunge ein besonders schutzbedürftiges Organ ist.

Mit der bundesweit stattfindenden „Aktion Gesunde Lunge - Deutscher Lungentag” soll die Bevölkerung über die Möglichkeiten, Atemwegs- und Lungenkrankheiten vorzubeugen und ein Fortschreiten bestehender Erkrankungen aufzuhalten, informiert werden.

Dazu finden in zahlreichen Orten Deutschlands öffentliche Informations- und Fortbildungsveranstaltungen statt. Das Malteser Krankenhaus St. Brigida in Simmerath nimmt zum vierten Mal an dieser Aktion teil.

Der Initiator Chefarzt Dr. Klaus Generet und sein Team laden Interessierte und Betroffene am Samstag, 19. September, von 10 bis 13.30 Uhr in das Krankenhaus ein, um sich über die Thematik „Wellness für die Lunge” umfassend zu informieren.

Als Referenten werden Dr. Jürgen Weinert (Arbeitsmediziner) mit dem Thema „Berufsbedingte Lungenerkrankungen”, Dr. Joachim Wernicke (Chefarzt Weckbecker Klinik Bad Brückenau) mit dem Thema „Wellness für die Lunge” sowie Dr. Klaus Generet mit dem Thema „Medikamentöse und nicht-medikamentöse Behandlung von Lungenerkrankungen” zur Verfügung stehen.

Die Teilnehmer können u.a. kostenlos ihre Lungenfunktion messen - und die Bestimmung von Blutgasen durchführen lassen. Zusätzlich präsentiert sich die Selbsthilfegruppe COPD / Lungenemphesem mit Ihrer Regionalleiterin Heidi Witt an einem Informationsstand.

Weitere Informationen bei Dr. Generet Malteser Krankenhaus 02473/89-2215, und beim Deutscher Lungentag Prof. Bergmann/Frau Raschke, 05252/954 505.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert