Volleyball-Damen verkürzen als Tabellenzweite den Abstand zum Spitzenreiter

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Mit gemischten Gefühlen hat sich die 1. Volleyball-Damenmannschaft der Stolberger Turngemeinde auf den Weg nach Pulheim gemacht, um dort als Tabellenzweiter das Spitzenspiel gegen die in der Landesliga führende SG Aachen zu bestreiten.

Nach fünf Siegen in Folge, darunter letzte Woche der klare 3:0-Sieg gegen Südwest Köln und einer guten und intensiven Trainingswoche hoffte man, den bisher ungeschlagenen Tabellenführer ärgern zu können. Gleich zu Beginn setzten sich die Aachenerinnen mit starken Aufschlägen und guten Angriffen von 5:1 über 13:6 auf 18:12 ab. Sieben verschlagene Aufschläge und nicht konsequent zu Ende gespielte Angriffe ließen die Stolberger nicht näher an Aachen heranrücken, und so ging der Satz verdient mit 25:18 an Aachen.

Einige Positionswechsel und eine Auswechslung gaben dem Stolberger Spiel direkt mit Beginn des zweiten Satzes mehr Sicherheit. Die Annahme stand jetzt sicher, das Zuspiel wurde konstanter, und die Angriffe wurden bei einem Satzgewinn mit 25:21 konzentriert zu Ende gespielt. Der nächste, vielleicht besten Satz der Saison ging sogar souverän mit 25:14 an die Stolbergerinnen.

Nun entwickelte sich ein echtes Spitzenspiel. Bei einem weiteren Satzgewinn war auch der Spielsieg sicher. Von Anfang an liefen die Stolberger Damen einem kleinen Rückstand hinterher – meistens zwei bis drei Punkte. Es entwickelten sich spektakuläre Ballwechsel, die auf beiden Seiten ihren erfolgreichen Abschluss fanden. Über 4:8, 8:12 und 15:17 kam die Stolberger Mannschaft bei 21:21 zum Ausgleich. Trainerin Diana Berkemeyer hatte wieder ein glückliches Händchen bei einem Wechsel, dadurch gingen Satz und Spiel mit verdientem 25:22 an Stolberg.

Der Jubel kannte keine Grenzen, die Stimmung war grandios, und der Teamgeist wird die Stolberger Mannschaft in den nächsten Wochen weiter beflügeln. Der Rückstand auf SG Aachen beträgt jetzt nur noch drei Punkte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert