Stolberg - „Vocamino“-Chor zu Gast in der Finkenbergkirche

Whatsapp Freisteller

„Vocamino“-Chor zu Gast in der Finkenbergkirche

Von: mlo
Letzte Aktualisierung:
7614848.jpg
Vier Sängerinnen, vier Sänger – das ist „Vocamino“. Foto: Vocamino

Stolberg. Der Gesang zählt zu den ältesten menschlichen Ausdrucksformen. Im Laufe der Zeit entstanden die unterschiedlichsten Gesangs- und Musikstile. Ursprünglich bedeutete die Bezeichnung „a cappella“, die sich an den italienischen Begriff „alla cappella“ anlehnt, Musik nach Art der Kapelle, worunter man mehrstimmige Vokalmusik verstand.

Dabei wurde ein Chor von Musikinstrumenten begleitet, die sich beim Spielen nach den Gesangstimmen richteten. Im 19. Jahrhundert verschob sich die Bedeutung zum heutigen Verständnis als eine Musik, die ausschließlich mit Gesang ohne den Einsatz von Instrumenten auskommt. Freunde guter Chormusik kommen am Sonntag, 4. Mai, 19 Uhr, in der Finkenbergkirche voll auf ihre Kosten.

Im Rahmen des Stolberger Musiksommers setzen sich Sarah Thomas, Renate Graus (Sopran), Hanna Zintzen, Dorothee Klüppel (Alt), Yannick Fals­kamp, Martin Thomas (Tenor), Ernst Wawra und Florian Zintzen (Bass) klangvoll mit dem Programm „Himmlisch – Irdisch“ musikalisch und inhaltlich mit dem Leben und Tod, dem Licht wie dem Dunkel, dem Himmel und der Erde auseinander.

Zur Eröffnung des Musiksommers will „Vocamino“ seine Zuhörer mitnehmen auf eine musikalische Reise mit vielen himmlischen und manchen irdischen Momenten des Singens, des Klangs, der Musik.

Geistliche und weltliche, klassische und moderne Musikstücke gehören zum Repertoire des Vokaloktetts. All das hat Charakter, Witz und Klasse. Das Publikum erlebt in der Kirche Stimmkunst auf hohem Niveau. „Bitte mehr davon“ oder „Genial vokal“, urteilten schon viele Zuhörer nach Konzerten mit „Vocamino“. Karten für das Konzert am 4. Mai gibt es bei Krüpe in der Bücherstube und bei der Stolberg-Touristik, Zweifaller Straße.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert