Stolberg-Breinig - Vier Platzverweise trüben das Bild am fünften Spieltag in Breinig

Vier Platzverweise trüben das Bild am fünften Spieltag in Breinig

Von: gsv
Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Breinig. Der fünfte Spieltag der Stadtmeisterschaft war von vielen Emotionen geprägt. Einige Akteure hatten ihre Nerven nicht unter Kontrolle und mussten deshalb frühzeitig in die Kabinen geschickt werden.

ASA Atsch - FC Stolberg 1:3 (1:1)

Der FC ging frühzeitig in Führung. Bereits in der 5. Minute konnte Recep Özsoy die gesamte Atscher Abwehr ausspielen und erfolgreich abschließen. Nachdem die Abseitsfalle des FC Stolberg ausgehebelt worden war, kam Kevin Koch (35.) zum Ausgleich.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel wurde Atsch im Vollschlaf erwischt, und Ingo Maschke markierte erneut den Führungstreffer (46.). Rot gab es im Anschluss wegen eines bösen Fouls für den FC Stolberg.

Mannschaftskapitän Jürgen Korsten ließ sich davon aber nicht beeindrucken, überlief in der 70. Minute die Atscher Abwehr und sorgte damit für das verdiente Endergebnis. Die Rote Karte sah in der 81. Minute auch ein Atscher Spieler, der ebenfalls wegen groben Foulspiels vom Platz gestellt wurde.

Columbia Stolberg - Adler Büsbach 4:3 (2:0)

Stefan Sonntag (24.) brachte die Elf vom Trockener Weiher mit einem „Sonntagsschuss” in Führung. Und als die Abseitsfalle der Büsbacher nicht funktionierte, war kurz vor der Halbzeit Tuncay Kurouglu zur Stelle und erhöhte auf 2:0.

Nach der Pause verstärkten die Adler ihre Angriffsbemühungen, und unter kräftiger Mithilfe des Columbia-Torhüters gelang Dirk Leister (50.) der Anschlusstreffer. Mit einem Fernschuss erzielte Ibo Atriss (54.) sogar den Ausgleich.

Die desolate Abwehrleistung der Büsbacher ermöglichte Dennis Kaufmann (71.) aber, die Columbianer wieder in Front zu schießen. Nach zu kurzer Abwehr der Adler war Tuncay Kurouglu in der 82. Minute mit dem 4:2 erneut erfolgreich. In der 86. Minute verlor Büsbach durch grobes Foul einen Mitspieler. Kersten Müllejans gelang in der 88. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter noch eine Ergebniskorrektur zum 4:3.

Tore gab es im Anschluss keine mehr zu sehen, stattdessen wurde ein weiterer Büsbacher wegen wiederholten Foulspiels in der Schlussminute mit Gelb-Rot vom Platz gestellt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert