Stolberg - Viel Rauch nach brennenden Taschentüchern

Viel Rauch nach brennenden Taschentüchern

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:
feuer
Aufatmen konnte die Feuerwehr erst, als sie am Sonntagnachmittag am Brandort in einem Mehrfamilienblock an der Hastenrather Straße eintraf. Anders als befürchtet waren Menschenleben nicht in Gefahr und der Gebäudebrand entpuppte sich als ein kleines Feuer, das allerdings viel Rauch in der Küche einer Wohnung verursacht hatte. Foto: Lange

Stolberg. Aufatmen konnte die Feuerwehr erst, als sie am Sonntagnachmittag am Brandort in einem Mehrfamilienblock an der Hastenrather Straße eintraf. Anders als befürchtet waren Menschenleben nicht in Gefahr und der Gebäudebrand entpuppte sich als ein kleines Feuer, das allerdings viel Rauch in der Küche einer Wohnung verursacht hatte.

Mit einer Kübelspritze war es schnell gelöscht, das Haus brauchte nur durchlüftet zu werden.

Nach ersten Erkenntnissen hatte, während die Eltern der fünfköpfigen schliefen, der 18 Monate alte Sohn einen Elektroherd eingeschaltet. Auf der Abdeckplatte waren dann Taschentücher durch die Hitze in Brand geraten.

Die alarmierten Löschzüge der freiwilligen Kräfte konnten bereits auf ihrer Anfahrt zum Brandort wieder abdrehen; der Einsatz war schnell beendet.

Der Vater musste mit Verdacht auf Rauchgasinhalation in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die anderen blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert