Vichter eilen von Sieg zu Sieg

Letzte Aktualisierung:

Vicht. Während die erste Jungenmannschaft des TTC Vicht weiter auf den ersten Sieg wartet, muss auch die Zweitvertretung eine Niederlage hinnehmen. Die dritte Jungen und das Schüler-Team holen allerdings wichtige Punkte. Weiterhin sieglos ist die erste Jungenmannschaft in der NRW-Liga.

Beim verlustpunktfreien Tabellenführer TTC Indeland Jülich gab es für die Kupferstädter Max Jöbges, Max Egner, Sebastian Kirch und Joshua Stein nichts zu holen. Allerdings fiel die 0:8-Niederlage doch deutlich aus. Es war wiederum Jöbges, der zwar seine beiden Einzelpartien verlor, aber in einem Match mit 2:3 knapp den Kürzeren zog. Auch das Doppel an der Seite von Egner endete in drei engen, hart umkämpften Sätzen.

So belegt das Team mit 6:18 Zählern den achten Platz und muss am nächsten Spieltag zum SSF Bonn reisen. Gegen das Tabellenschlusslicht ist ein Sieg Pflicht. Stark ersatzgeschwächt trat die Reserve bei TV Huchem-Stammeln zum Bezirksklassenmatch an.

In der Besetzung mit Marco Bertram sowie den drei Ersatzspielern Lukas Meyer, Anton König und Jan Kalic aus der dritten Mannschaft hatte das Quartett bei der 1:8-Niederlage nicht viel zu bestellen. Den Ehrenpunkt für sein Team erzielte Kalic in seiner ersten Einzelbegegnung. Damit weisen die Kupferstädter Tabellenfünfter.

Das nächste Meisterschaftsspiel ist das Auswärtsspiel bei dem verlustpunktfreien Tabellenzweiten TTF Kreuzau. Einen erneut knappen Ausgang nahm das Auswärtsspiel der dritten Jungen bei DJK Laurensberg in der Kreisliga. In der Formation mit Anton König, Jan Kalic, Robin Hengstler sowie Leon Laloire holte das Team einen wichtigen 8:6-Sieg. Nach den beiden Doppeln zu Beginn stand es 1:1, als König/Kalic klar mit 3:0 die Oberhand behielten und Hengstler/Laloire knapp mit 2:3 unterlagen.

Erfolg in trockenen Tüchern

Ebenfalls 1:1 endeten die beiden Einzelbegegnungen im oberen Paarkreuz. Hier verlor Kalic in vier Durchgängen, während König in einem sehr engen Match nach einem 1:2 Satzrückstand mit 15:13 und 20:18 die Sätze vier und fünf für sich entschied. Eine überaus klare Angelegenheit waren die folgenden Partien, in denen Laloire (11:2, 11:2, 11:1) und Hengstler (11:6, 11:3, 11:6) deutlich als Sieger vom Tisch gingen.

Von ihrem Auswärtsspiel bei DJK Laurensberg III. kehrte das erste Schüler-Team, das mit Nils Erens, Nico Heintz, Max Lukowiak sowie Tobias Scheepers an den Start ging, mit einem deutlichen 8:3-Sieg zurück. Gleich die Doppelpaarungen gewannen die Vichter, wobei das Match von Erens/Lukowiak über die volle Distanz gehen mussten, ehe ihr 3.2 Erfolg in trockenen Tüchern war. Heintz/Scheepers holte einen Punkt durch ein glattes 3:0.

Einen Sieg und eine Niederlage gab es oben. Diesmal unterlag Erens im Spitzenspiel knapp mit 1:3 (11:7, 10:12, 9:11, 10:12) und Heintz konnte einen wichtigen Zähler im Einzel beisteuern. Nach diesem 5:3-Zwischenstand sorgten Lukowiak und Scheepers mit ihren 3:1 bzw. 3:0 Satzgewinne für einen beruhigenden Spielstand. Den Schlusspunkt setzte dann Erens mit seinem zweiten Einzelerfolg, ebenfalls klar in drei Durchgängen.

Nach diesem Triumph springt das Schüler-Team mit nunmehr 6:0 Punkten auf den ersten Tabellenplatz und erwartet in der Vichter Mehrzweckhalle am kommenden Spieltag mit DJK Raspo Brand auch eine Mannschaft, die noch keinen Minuspunkt auf dem Konto hat.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert