VfL Vichttal lässt dem SV Breinig keine Chance

Von: dak
Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Vicht. Der Sportpark Dörenberg bejubelt die Heimmannschaft des VfL Vichttal, während der Gast, der SV Breinig, mit enttäuschten Gesichtern in die Kabine geht. Das A-Jugend-Duell der beiden Stolberger Vereine endete 4:1 für den Gastgeber aus Vicht.

Als pünktlich um 11 Uhr der Anpfiff ertönte, sah man zwei motivierte Mannschaften, die in der Anfangsphase beide hektisch agierten. Vichttal kam aber besser ins Spiel und erzielte schon in der dritten Minute nach einem kurz ausgeführten Freistoß durch Nassim Mhamdi das 1:0.

Doch die Mannschaft aus Breinig brauchte nicht lange, um wieder ins Spiel zurückzufinden. Nach einem schönen Dribbling traf Marcel Statovci in der zwölften Minute zum schnellen Ausgleich. Nach dem Tor nahm die Heimmannschaft das Spiel an sich und kontrollierte es mit viel Ballbesitz. Demnach war das zweite Tor nach 30 Minuten durch Marcel Delsemme für Vichttal eine logische Folge. Während der ganzen ersten Hälfte waren weder auf der einen noch auf der anderen Seite viele Torchancen zu sehen und so pfiff der Schiedsrichter Joachim Sanders zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel kam der VfL wieder besser in das Spiel und erarbeitete sich trotz einer ziemlich soliden Leistung der Hintermannschaft des SV Breinig einige Chancen. Breinig war höchstens über Konter gefährlich. Nach 69 Minuten traf Vichttals Nummer 7 Jan Bach zur vermeintlichen Entscheidung. Ab der Mitte der 2. Hälfte änderte sich das anfangs trockene Wetter und es fing an zu hageln und später auch zu schneien.

Doch plötzlich bäumte sich der Gast noch einmal auf und hatte in den letzten 20 Minuten einige Chancen, die aber nicht belohnt wurden. Den Schlusspunkt der Partie setzte Marvin Gil mit einem Linksschuss in die untere rechte Ecke. Vichttal, das als klarer Favorit in diese Partie gegangen war, gelang ein Arbeitssieg, das Team bleibt damit in der Tabelle auf Platz 6, während der SV Breinig nach einem Aufwärtstrend in den letzten Partien mal wieder als Verlierer feststeht.

Die in der ganzen Saison von Verletzungen geschwächte Truppe steht nach dieser Niederlage als Vorletzter der Bezirksliga sehr wahrscheinlich als zweiter Absteiger fest.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert